Abwasserrohr verstopft? Was tun?

Was kann man tun, wenn ein Abwasserrohr in der Küche verstopft ist? Helfen da Abfluss-Reiniger?

Aus eigener Erfahrung schreibe ich diese Zeilen nieder, da es ja bei jedem Haushalt mal vorkommen kann, dass die Rohre verstopft sind. Das Wasser fließt nicht oder nur wenig ab, und kommt zuweilen wieder hoch, zurück ins Becken. Wenn das passiert blockiert logischer Weise etwas den Ablauf.

Abflussrohr

Die erste Idee ist da die überall erhältlichen Abflussreiniger. Nun sollte man sich aber genau davon abhalten, so ein Fachmann, der den Abfluss bei mir reinigte. Es ist egal ob flüssig oder in bröseliger Form – diese Abflussreiniger, so der Fachmann, verschlimmern das Problem eher, als dass sie helfen – zumindest in der Küche. Sie würden nach dem Erkalten sehr hart und könnten das ganze Rohr verstopfen.

Was machte er: Er ließ ein Kabel hinein in das fragliche Rohr und per Knopfdruck schoss es nach vorne, in dem Rohr. Dabei schlägt es gegen die Wand, was die Verstopfung lockern soll. Danach kam der Teil, den man statt der Reiniger daheim ausprobieren kann, wenn man das Problem hat.

Erstmal die Abbaubaren Teile durchleuchten (vorher einen Eimer darunter stellen!) und bei einem Fehlschlag wieder zusammen bauen. Die heutigen Rohre aus Plastik sind meistens einfach zusammengesteckt oder geschraubt. Dann versucht man ein Vakuum zu erzeugen. Dafür verklebt man die Eingänge des Waschbeckens und erzeugt, mit einem Ansaug-Stampfer oder Sauglocke oder dem Pümpel, wie das Teil glaube ich heißt, einen Unterdruck. Danach lässt man heißes Wasser ein. Zuvor kann man noch ein wenig Spülmittel der Verstopfung beimengen. (Soll mehr helfen, als das Reinigungsmittel, so der Fachmann). In einem Rutsch soll man das Wasser dann durchlaufen lassen.

Denn zu allermeist ist es kaltes Fett, dass die Blockade auslöst. Dem kommt man mit Rütteln, heißem Wasser und Spülmittel entgegen.

Das Ganze kann man ein paar Mal wiederholen, je nach Verstopfungsintensität. Also wieder ausbauen, Wasser ablassen, Druck aufbauen und durchpusten. Wenn man darauf keinen Bock hat, oder nicht weiterkommt, holt man eben doch Fachpersonal, statt die Rohrreiniger zu nutzen, so das Fazit des Fachmanns bei mir.

28. Dezember 2016 in Kultur & Zuhause, Spartipps, Story-Kommentar

, ,

One Response to Abwasserrohr verstopft? Was tun?

  1. schlaubi 16. Januar 2017 at 10:37 #

    jo, heißt „Pümpel“ oder auch „Pömpel“ 😉
    Vor allem sollte man keine Taschentücher in die Toilette werfen, lieber schnell mal losgehen und neues Klopapier kaufen.

Schreibe einen Kommentar