Adblock und Adsense | Google-Werbung

Viele Seiten leben von den Einnahmen, die man über die Google Werbung macht und auch ich werbe mit dieser Platform, die sich Adsense nennt.

Für die Publisher, also Websiten-Betreiber, heißt das Programm Adsense und für Werbetreibende heißt das Portal Google Adwords, gemeint ist dasselbe System: Die Einblendung von Werbung auf Websites durch Google. Damit verdient man nicht viel Geld, da kommen jedes Mal, wenn ein User auf die Werbung klickt, ein paar Cents bei rüber.

google

Und der Google Aktienkurs ist gestiegen, weil die Einnahmen über die Werbeeinnahmen so gestiegen sind!  Aber natürlich denkt man bei Google nicht über eine Ausschüttung an die Sklavenartigen Publisher nach, nein… Das wäre doch mal eine Idee, aber ich fürchte, die Google Chefs werden das anders sehen.  Stattdessen bittet auch Google darum, dass man die Google Werbung nicht ausblenden möchte. Dabei zahlt man ja bekanntlich kaum Steuern…

Ich weiß, Werbung ist das Böse – und im Prinzip stimmt es ja auch, es ist sogar christlich gedacht. Denn der Teufel verführt und schließlich ist die ursprünglich Bedeutung des Teufels aus dem grichisch-römischen Raum „Diábolos,“ übersetzbar mit „Verwirrer“. Doch wir leben in einer Zeit, in der so vieles über Werbung finanziert ist. Auch ich lebe von dieser Werbung – habe ich mich damit dem Teufel verschrieben, ach hab ich vergessen, ich bin ja kein Christ.

Das Internet ist kostenlos und auch meine Texte sind kostenlos. Während einige Verlage nunmehr Geld für ihre Texte verlangen, kann ich mir das natürlich nicht erlauben. Das will ich auch gar nicht, aber die Werbung erlaubt diese Zwischenlösung, an die man sich im Netz doch bereits gewöhnt hat.

Hätte ich ein Printpapier hätte ich mehr Ausgaben, aber auch deutlich mehr Einnahmen für Werbeeinblendungen. Im Internet ist auch die Werbung billig. Das kostet Dich als Klicker ja nichts, aber mir generiert es ein paar Cents.

Es gibt übertriebene Werbung, JA! Aber gleich einen Adblocker zu benutzen? Ich weiß, aber ich meine Nicht-Existierenden Kinder haben virtuellen Hunger und ich brauch auch keine Medikamente, aber mach doch mal bitte eine Ausnahme 😉 Außerdem gibt es Gerüchte, dass auch Adblocker irgendwie Geld machen will, schließlich arbeitet ja niemand umsonst…

9. Dezember 2013 in Story-Kommentar, Technik & Internet, Wirtschaft

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar