Antimykotisch – Fungizid – Anti-Pilz – Kräuter

Die Pilze sind der Natur wohl bekannt und einige Pflanzen haben Wirkstoffe entwickelt, die den Pilzen entgegenwirken.

Pilze gibt es wohl immer und überall, ein Pilz in den USA gilt als das größte Lebewesen der Welt. Pilze grenzen sich sogar voneinander ab, das sieht man beispielsweise bei toten Bäumen mit Pilzbefall – die Pilze wachsen nie in das Gebiet eines anderen Pilzes.

Kuemmel im Glas

Welche Kräuter helfen bei der Bekämpfung von Pilzen im Körper? Sie wirken in der Natur, aber ob sie in Innenräumen den Schimmelpilz eliminieren ist mehr als fraglich. Jedoch können Sie dem Menschen bei Pilzbefall helfen. Also was hilft gegen den Fungi?

Antimykotische Pflanzen, die nebenbei gesagt auch eine antibakterielle, antivirale und antiseptische Wirkung haben, sind die folgenden Top Sieben:

  • Arnika
  • Fichte
  • Kampfer
  • Lorbeer
  • Rosmarin
  • Senf
  • Wacholder
  • .. und vor allem Kümmel.

Der Kümmel hat, wie all die aufgezählten Pflanzen, ätherische Öle, in denen wohl das Geheimnis des Erfolgs liegt. Aber vermutlich macht es die Mischung mit Gerbstoffen, Flavonoiden, Kaffeesäure und Cumarine – neben anderen Inhaltsstoffen.

In der Hausapotheke wird der Kümmel auch gerne bei Blähungen genutzt.

14. Juli 2015 in Gesundheit, Natur

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar