Auto: Sprit sparen durch Druck und Ladung

Wer viel Auto fährt, schaut bei den steigenden Benzin- und Dieselpreisen immer besorgter auf die Tankanzeige beim Auto.

Ich habe ja schon einige Hinweise gegeben, wie man Sprit sparen kann: Sei es durch den Leergang oder durch eine korrekte Fahrweise. Aber es gibt noch ein paar Dinge, mit denen man sparen kann: Reifendruck und Ladung.

Reifendruck spart Sprit beim Auto

Der Reifendruck ist meistens in der Nähe des Tankdeckel angebracht. Diese werte sollten unbedingt eingehalten werden, oder vielleicht sogar ein wenig mehr Druck auf die Reifen. Je praller er ist, desto besser rollt der Reifen. Das gilt vor allem im Sommer. Im Winter braucht man mehr Widerstand, da sollte man etwas weniger Luft auf den Reifen haben.

Natürlich gibt es auch Spezialreifen, die eine besseres Rollverhalten haben, diese sind aber auch teurer und das lohnt sich eigentlich nur für Leute die sehr viel fahren und / oder viel auf der Autobahn fahren.

Ladung: Schweres Auto braucht mehr Sprit

Je schwerer ein Auto ist, das ist ja klar, desto mehr Sprit braucht es. Viele nutzen ihr Auto als weitere Ablage. Doch das sollte man vermeiden. Alles was nicht unbedingt auf der Fahrt benötigt wird, sollte ausgeräumt werden.

11. Oktober 2012 in Spartipps

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar