BigBrotherAwards 2016

Auch dieses Jahr wurden die BigBrotherAwards vergeben. Dabei werden vor allem Institute kritisiert, die sich gegen den Datenschutz entschieden haben.

BigbBrotherAward

BigbBrotherAward © bigbrotherawards.de

Die BigBrotherAwards werden jedes Jahr ausgegeben und wie der Name schon sagt, geht es dabei um Überwachung und Datenschutz. Die bekanntesten oder heftigsten Datenschutzverletztenden bekommen diesen Award.  In diesem Jahr bekam der BigBrotherAwards 2016 sehr viel Aufmerksamkeit. Noch nie gab es so viele Personen, die die Verleihung verfolgt haben, zumeist im Internet als Live-Stream.

Moderiert wurde die Verleihung von der ehemalige Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Ihre Meinung dazu: „Diesen Preis möchte wirklich niemand haben.“

Gewinner des BigBrotherAwards 2016

Gewonnen haben dieses Jahr:

  • Kampagnenplattform Change.org wegen Datenschutzmägel
  • Berliner Verkehrsbetriebe (BVB) für ihre VBB-Card, womit man Daten sammelt
  • Generali-Versicherung für die Telematik-Gesundheitsbänder
  • IBM für das „Social Dashboard“ zur Arbeitsbewertung
  • Verfassungsschutz für sein Lebenswerk

Vertretende von Change.org sind nach Bielefeld gekommen und nahm den Preis entgegen, wobei es zu heftigen Reaktionen kam. Allerdings will man über Verbesserungen nachdenken.

Auf der Homepage kann man mehr über das Projekt BigBrotherAwards und die Gewinner erfahren.

4. Mai 2016 in Kultur & Zuhause, Politik & Medien

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar