Börse bleibt cool… | Hexensabbat, Putin und Krim-Krise

Ja, die Krim-Krise und die Rede des russischen Präsidenten Putin, beschäftigt die Wirtschaft, doch die Preise sind schon so weit gesunken, dass es nun m.E. wieder zu einem Aufschwung kommt.

Der DAX hat bis jetzt, wie die vergangenen Tage eine grüne Kerze ausgebildet, ich würde sagen, im Kurs ist die Krim-Krise eingepreist und jetzt geht es wieder bergauf. Das schöne ist, ich habe billig eingekauft und hoffe jetzt natürlich auch auf steigende Kurse. Eines steht aber noch aus, der Hexensabbat..

Die Rede Putins zur Bekräftigung, dass die Krim nun russisch ist, hat die Börse kaum beeindruckt. Die Kurse sind kurzzeitig abgesunken, aber schon in der Minute danach auf höherem Niveau wieder da. Ich hoffe nun, dass die Kurse, den alten Kurs weiterführen. Es kommen ja noch einige wichtige Termine – wie den Hexensabbat am 21. März, beim DAX um 13 Uhr. An dem Tag verfallen beispielsweise die Optionsscheine, also in diesem Zusammenhang Termingeschäfte.

Warum auch immer – man kann da ja spekulieren – werden die Kurse erstmal noch nicht so hoch steigen, das hab ich schon so manches Mal beobachtet. Ab dem kommenden Montag, dem Hexensabbat, dann schneller.

Also meine Einschätzung..! In dieser Woche wird nicht viel passieren, auch die guten Autoverkaufszahlen, haben den Auto-Werten nicht viel geholfen. Ab nächste Woche geht es dann – sofern nicht ein Krieg ausbricht – wieder bergauf!

18. März 2014 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar