Börse: Einsteigen vor Ostern?

Ja, der DAX scheint sich weiter zu erholen, ich überlege mir einzusteigen – aber noch vor Ostern?

Heute steigt der DAX wieder, es scheint ja fast, als hätte die Marke von 12.000 Punkte einen magnetischen Effekt. Jedoch ist der Tag ja noch nicht vorbei und der Schlussstand ist die wichtige Marke. Sollte der DAX aber den bisherigen Höchststand von 12.161 Punkten übersteigen wird es womöglich nach oben schießen.

DAX Maerz 2015 Tageskerzen

Doch es steht ja Ostern vor der Tür, das sind also einige Tage, in denen die Börse geschlossen ist – aber viel passieren kann. Da ist die Sache mit dem Jemen und dem Ölpreis, da ist immer noch die Ukraine und Außenminister Steinmeier hat ja in letzter Zeit des Öfteren darauf verwiesen, auch wenn es in den Medien wegen der Flugzeug-Katastrophe in den Alpen untergegangen ist.

Und der Dauerbrenner Griechenland ist noch mit bei den Krisenfaktoren. Und niemand weiß wie sich die Lage entwickelt, geschweige denn wie sich das an der Börse auswirkt.

Ja, die Lage sieht gut aus und vielleicht übertreibe ich auch, aber es könnte schon viel passieren. Jedoch – daher sieht es eigentlich gut aus – sind die Konjunkturzahlen gut und abgesehen von der EZB Intervention, steht die Wirtschaft gut da.

Doch man darf auch nicht die Rekordgeschwindigkeit des DAX-Anstiegs vergessen. Es scheint als wäre die Phase der Konsolidierung abgeschlossen, naja – wissen kann es natürlich niemand – aber die Kursgewinne sprechen dafür. Aber das könnte auch ein falscher Freund sein: Es ist Quartalsende und einige Leute bessern ihre Statistiken oder Bilanzen auf. Im Fachjargon heißt das wohl Windowdressing (sinngemäß: Schaufenster aufschönern)

Heute werden noch die Inflationszahlen für Deutschland und morgen für die EU veröffentlicht. Das ist in sofern wichtig, weil die eigentliche Aufgabe der EZB die Währungsstabilität ist und dabei geht es ja um Inflation und Deflation. Die Deflation will man ja bekämpfen, weswegen man so viel Geld auf den Markt brachte, was den DAX beflügelte und das Rekordniveau verantwortlich ist. Für Spanien sieht es wohl so aus, als wäre die Inflation stärker gewachsen als erwartet. Wie ändert das die Politik der EZB?

Und da ist dann immer noch die Zinswende in den USA, wann kommt sie und wie fällt sie aus?

Was mich angeht, ich werde weiter warten bis der richtige Punkt zum Einstieg gekommen ist. Und vor Ostern ist mir das zu wackelig. Klar, es kann in beide Richtungen springen, aber derzeit bin ich mir unsicher. Langfristig macht das vielleicht keinen Unterschied, aber mit wachsendem Bewußtsein darüber, will ich die anfänglichen Fehler nicht mehr machen.

30. März 2015 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar