DAX aus dem Gröbsten raus?

Seit Montag geht es mit dem DAX aufwärts – bleibt das so? Was sagt die Glaskugel?

Beim XETRA stieg der DAX heute morgen leicht im vorbörslichen Handel. Es ist eine leichte Tendenz. Es dürfte heute also zu keiner großen Überraschung kommen, so die Glaskugel, es könnte ein leichtes Plus geben. So stieg der DAX denn auch ein heute und durchbricht einen Widerstand.

DAX Tageskerzen bis 18-2-2016

Allerdings sind heute auch die EU Verhandlungen zum Thema Flüchtlingspolitik und dort geäußerte Überraschungen, könnten sich auf den Euro auswirken – was sich wiederum auf die Börse auswirkt.

Die Vorzeichen anderer Börsen sind ebenfalls günstig und mit über 9.400 Punkten denke ich, ist der DAX aus dem Gröbsten raus. Vermutlich gibt es aber nur einen leichten Anstieg, sagt die Glaskugel. Das der DAX steigt, liegt wohl auch am Anstieg des Ölpreises und gute US-Konjunkturdaten. Aber einen Zinsanstieg durch die US-Notenbank FED wird es wohl nicht geben im März, so die Gerüchteküche.

Allerdings wird wieder alles durcheinander gewirbelt, denn Morgen ist wieder ein Verfallstag – ein kleiner Hexensabbat; der nächste reguläre Hexensabbat ist am 18. März. Das ist heute vor allem bezüglich der Short Positionen interessant, die sich aufgehäuft haben sollen. Derart könnte es einen Hoch-Runter Effekt geben, da die Akteure die Short gegangen sind, sich wieder eindecken müssen. Short gehen bedeutet, man macht einen Leerverkauf, also man geht davon aus, dass es fallende Kurse gibt.

Insgesamt könnte der DAX also weiter steigen, jedoch gibt es immer noch viele politische Unwägbarkeiten! Also, aus dem Gröbsten raus – ja, aber für wie lange?

18. Februar 2016 in Börse

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar