DAX bleibt über 11.000 Punkte

Heute sinkt der DAX zwar wieder, aber der alte Trendkanal nach unten ist gebrochen worden.

In der letzten Woche ist der DAX ordentlich nach oben gegangen und dabei wurde die Marke von 11.000 Punkten gerissen – ein Kampf seit Februar. Damit ist der DAX am vergangenen Donnerstag aus dem Trendkanal nach oben ausgebrochen. Dabei bildete sich Mittwoch und Donnerstag eine Lücke.

DAX bricht aus Trendkanal november 2015

Ich denke, diese Lücke wird diese Woche noch geschlossen. Der Kurs, so meine Glaskugel, schaut noch vermutlich noch mal unter die 11.000 Punkte drunter. Doch – auch mit Blick auf die Jahresendrallye – wird der DAX jetzt wieder steigen.

Nicht nur Charttechnisch kann man das so sehen, auch wegen der EZB Politik – denn dort überlegt man sich das QE Programm zu stärken. Das würde ein weiteres Ansteigen der Kurse bedeuten. Dagegen spricht die Zinserhöhung der FED in den USA – wie vielbeschworene Zinswende. Beides bedeutet aber, dass der Euro im Verhältnis zum US-Dollar günstiger wird. Das stärkt die Exportwirtschaft – wozu beispielsweise die Autowerte zählen.

So lautet der weise Rat am Schluss: Bei ungefähr 11.000 Punkten beim DAX einsteigen und auf die Jahresendrallye hoffen. Ich selbst handle nicht mit dem DAX, sondern nur mit Aktien – darunter auch Autowerte. Zum Ende des Jahres, so meine alte Prognose, wird der DAX bei ungefähr 11.300 Punkten stehen. Dass der DAX heute sinkt, liegt wohl daran, dass einige die Gewinne mitnehmen…

23. November 2015 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar