DAX fällt nach neuem Hoch – Richtung?

Das Bild des DAX zeigt heute eine rote Kerze, steht aber dennoch im Plus. Eine Formation mit Signalwirkung?

Ja, es ist das Griechenland-Ding, dass die Börse nach wie vor beeindruckt. Nach den Erwartungen, dass man sich einigt, springt der DAX hoch – das ist in den letzten Tagen schon mal vorgekommen. Heute – über Nacht – stieg der DAX – im nachbörslichen Handel.

DAX Chart Februar 2015

Damit stieg der DAX über Nacht auf eine neues Allzeithoch bei fast 11.160 Punkten. Doch seit dem sinkt der DAX Kurs wieder. Gewinnmitnahmen? Womöglich! Griechenland? Ich denke ja. Denn das Papier, das Griechenland nun nach Brüssel geschickt hat, soll „seicht“ sein – und nach Meinung mancher Expertisen, reicht das nicht aus. Allerdings fallen als Nachbesserungsvorschläge des Öfteren Projekte wie Privatisierung und Marktliberalismus – was auch in Deutschland nicht selten zur Verschlechterung der Situation führte.

Der Markt steigt – unablässig und das liegt nicht nur an besseren Aussicht der Konjunktur – nicht nur in Deutschland, auch weltweit. Vor allem die Wirtschaft der USA zieht an und europäische Produkte sind – ob des günstigen Euros – billig. Es ist aber der große Draghi-Schirm mit seinen Milliarden, die ab März ausgeschüttet werden sollen.

Inzwischen bin ich mir tatsächlich unsicher, ob es klug war, auf eine Korrektur zu warten. Vielleicht hätte man doch einsteigen sollen, als es kurz mal runter ging?

Andererseits sind die Kurse allesamt so hoch und bei einem eventuellen Absturz fällt man umso weiter und es braucht länger, die Kurse wieder einzuholen. Wenn man sich die Geschichte des DAX ansieht und diese Formation, der überstehenden roten Kerze, vergleicht – folgt darauf zumeist ein Abstieg der Kurse. Meiner Chartanalyse nach könnte dies nun durchaus passieren.

Jedoch könnte auch dies durch den Draghi-Faktor auf Desinteresse stoßen und der DAX weiter steigen. Info by the way: Ich bin nur noch bei der Post investiert, die aber nicht soweit gestiegen ist.

Weise Rat am Schluss: Nach wie vor – Abwarten. Der Abstand des DAX zur 200 Tage Linie ist schon sehr weit – über 10 Prozent zum Kurs. Die Formation, der roten Kerze oberhalb – ist für mich ein weiteres Indiz: Der DAX fällt wieder – bald. Doch ob ich noch dazu komme, rechtzeitig wieder einzusteigen, um auch die Dividenden mitzunehmen, bleibt wohl ein Geheimnis der Glaskugel…

23. Februar 2015 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar