DAX fällt nach Trendwende

Letzte Woche ist der DAX aus dem Abwärtstrend herausgetreten, doch fällt der DAX wieder.

Erst waren es die Terroranschläge in Paris und jetzt der Absturz einer Militärmaschine von Russland, die offenbar von der Türkei abgeschossen wurde. Der DAX hat zunächst besonnen reagiert, doch der Abschuss des russischen Jets war wohl zu viel für viele Anlegende. Schließlich hat ein NATO Land zum ersten Mal seit ca. 50 Jahren einen russischen Kampfjet abgeschossen.

DAX Mitte November 2015

Ich hatte ja bereits prognostiziert, dass der DAX noch mal unter die 11.000 Punkte Linie fallen würde, sozusagen um die Unterstützung an zu testen. Aber der Abschuss des Jets konnte ja niemand voraussehen. Das hat zu einer langen roten Kerze geführt. In dubio pro Gewinn mitnehmen, wie ich annehme – denn der DAX ist zuvor ja ordentlich gestiegen.

Langfristig, so meine Denke, wird sich der Abwärtstrend nicht auswirken. Sowohl Russland, als auch die NATO wollen keine Eskalation dieser Krise. Und man soll ja kaufen wenn die Kanonen donnern, sagt eine andere Börsenweisheit.

Charttechnisch ist der DAX auch nicht wieder in den Abwärtstrend eingestiegen, er ist kurz darüber stehengeblieben. Heute geht es rauf und runter – als könne sich der DAX nicht entscheiden. Ich denke, dass der DAX wieder steigen wird, wenn jetzt nicht etwas schlimmes passiert. Und schließlich sehen die wirtschaftlichen Daten gut aus, Stichwort Klimaindex. Die Jahresendrallye wird, so meine Meinung, die Fahrt nach oben wieder aufnehmen.

25. November 2015 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar