DAX fällt weiter

Wird sich der Draghi-Buckel vollenden? Der DAX fällt ins Bodenlose…

Dass Aktien so günstig werden hätte ich ja nicht mehr gedacht, aber gleichwohl gehofft. Bei mir wurden inzwischen alle Orders ausgelöst, so konnte ich nun auch wieder Aktien von Continental erwerben (nebst Daimler und Infineon, welche ich wohl auch hätte günstiger haben können).

draghi buckel

Derzeit sieht es für mich so aus, als werde eine Lücke im DAX von dem Beginn der Draghi-Rallye im Januar geschlossen und entsprechend nenne ich diesen Bogen von Januar bis jetzt den Draghi-Buckel.

Vor allem die chinesische Börse und damit zusammenhängend auch die sinkende Nachfrage nach Rohöl (was bedeutet sinkende Produktion), setzen die Kurse unter Druck. Jetzt glaubt man aber die Zinswende in den USA kommt nicht im September, also sie erhöhen die Zinsen noch nicht. Angesichts des Stands der chinesischen Währung Yuan, könnte eine Zinserhöhung in den USA ungewollte Nebeneffekte haben und die Konjunktur abwürgen. Heute wurde bekannt, die chinesische Regierung hat noch mehr Geld in den Markt gepumpt – es ist also einige im Argen. Aber die Zahlen in China sind nicht so transparent, sodass man dabei nur auf das Achten kann, was die Regierung macht.

Frau Yellen, Chefin der US-Notenbank, meinte, es gäbe noch zu wenige Indikatoren für eine Zinswende. Und die Inflation scheint sich für die USA negativ zu entwickeln, also lässt man die Zinserhöhung – zumindest wertet man derart die veröffentlichten Protokolle der FED.

Und der Euro steigt – es deutet also viel darauf, dass der Draghi-Buckel bei 10.438 Punkte (DAX) noch in diesem Monat abgeschlossen wird. Ich überlege mir noch ein paar Orders einzustellen, um meine Kurse zu verbilligen.

20. August 2015 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar