DAX fällt wieder unter 10.000 Punkte

Die 10.000 Punkte ist derzeit eine Linie, mit der der DAX kämpfen muss.

Ich dachte letzte Woche ja, dass der DAX die 10.000 wieder an testen wird, also dass der Kurs erst hoch geht, dann bis 10.000 Punkte runter und dann wieder aufwärts – quasi von der 10.000 Punkte Linie als Unterstützungslinie abprallt. Gestern sank der DAX kurz unter diese Marke und heute scheint sich der Abwärtstrend fortzusetzen.

DAX Tageskerzen Anfang Oktober

Für einen Aufschwung müsste nicht nur die 200 Tage Linie überschritten werden, sondern man müsste auch aus dem Trendkanal aussteigen. Erste liegt derzeit noch 6 Prozent entfernt und der Trendkanal ist derzeit noch ungefähr 12 Prozent entfernt. Zwischen drin liegen aber noch weitere Widerstände, wie bei ungefähr 10.340 Punkte.

Seit dem Wochenende bildete sich auch ein Wettkampf um die Übernahme von Deutsche Wohnen. Vonovia will das Unternehmen, das will allerdings LEG Immo übernehmen. Die Aktie von Deutsche Wohnen profitert wohl als einzige davon. Die Leute, die in deren Wohnungen wohnen, werden wohl bald mehr Miete zahlen dürfen. Ich finde solche Werte sollten nicht an die Börse dürfen, ja aus moralischen Gründen.

Die Jahresendrallye hat wohl schon die erste Verschnaufpause eingelegt. Das Antesten ist stecken geblieben. Vielleicht sind durch den Verlust von Gestern einige Orders ausgelöst worden, die den weiteren Absturz erklären. Werden die Preise wieder günstig, davon gehe ich zumindest aus, werden die Kurse wieder steigen. Aber ich frage mich ob meine Prognose zum Jahresende von 11.300 Punkte, nicht doch noch zu korrigieren ist.

14. Oktober 2015 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar