DAX im Allzeithoch – Was tun?

Donnerstag ist der Tag der Woche an der Börse, worauf alle warten – was wird die EZB konkret tun? Der weise Rat ist der Artikel selbst 😉

Das billige Öl, die Abwertung des Euro – vor allem wegen der Entscheidung der Schweizer Nationalbank – und – der Hauptgrund – die Erwartungen an die EZB bezüglich der Anleihenkäufe: Das sind die Faktoren, die den DAX auf ein neues Allzeithoch setzten.

DAX Januar 2015 iim Allzeithoch

Heute kamen Konjunkturdaten herein, die nicht allzu gut aussehen – die Weltwirtschaft schwankt. Aber in Deutschland steigen die Kurse, auch wenn der DAX wegen SAP nicht grün ist. Alles wartet auf den Donnerstag, denn dann wird Draghi und sein Rat tagen und ihre Entscheidungen mitteilen. Es ist das erste Mal in diesem Jahr, das Draghi sich öffentlich zu Wort melden wird. Man erwartet die Ankäufe an Anleihen, was Draghi schon des Öfteren in den Raum gestellt hat. Ich denke an den Zinsen wird sich nichts ändern, erhöhen geht nicht wegen der Inflation und senken ist bei den geringen Zinsen auch nicht mehr möglich. Zudem beginnen die Banken im Euro Raum tatsächlich vermehrt Kredite zu vergeben.

Aber was, wenn nur passiert, was erwartet wird? Ich glaube, und ich bin auch bei DAX Werten investiert, dass die Kurse so oder so fallen werden. Bis Donnerstag, zur Draghi-Ansprache, werden die Kurse vielleicht noch steigen, wenn auch nicht mehr so stark, dann werden die Gewinne mitgenommen und ich werde mich da einreihen. Sollte Draghi weniger machen, als erwartet, werden die Kurse ebenfalls fallen. Ich glaube, diese Entscheidung ist schon eingepreist.

Bis zur Dividendenausschüttung im April dauert es noch. Ich glaube bis dahin werden die Kurse auch mal wieder fallen. Dann kann man wieder einsteigen. Außerdem darf man die Auswirkungen der Wahl in Griechenland nicht vergessen. Und in der Ukraine brodelt es auch schon wieder… Gründe zum Verkaufen gibt es genug, und ich bin dabei…

20. Januar 2015 in Börse

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar