DAX im Rausch der Volatilität

In den letzten Tagen ist der DAX ganz schön geschwankt – oder wie die Fachleute sagen: ist sehr volatil, mit Blick nach unten.

Im Stundenüberblick gibt es kaum eine Kerze mit einem geraden Abschluss, fast überall steht ein Doch oder eine Lunte hervor und fast alle Kerzen sind rot. Ja es ging Abwärts in den letzten Tagen und tatsächlich sind wir wieder im alten Trendkanal, den ich für überwunden ansah. Da habe ich mich geirrt…

DAX KW 50 Abwaertstrend

DAX KW 50 Abwaertstrend

Und die Zeichen der Zeit sehen schlecht aus. Als da wäre beispielsweise der Ölpreis (wie bereits erläutert), die Weltkonjunktur und der steigende Euro – aus der Sicht der europäischen, respektive deutschen Börse. Denn nächste Woche könnte es (mal wieder) so weit sein, dass die FED die Zinsen erhöht – die vielbeschworene Zinswende. Vielleicht rechnet man das gerade in die Börsenkurse mit ein…

Die Lücke bei ungefähr 10.500 Punkten, vom 22. Oktober, ist geschlossen worden – zumindest in Berührung von Docht und Lunte der jeweiligen Kerzen. Vielleicht und derzeit sieht es so aus, kommt der DAX sogar noch unter 10.500 Punkte runter und schließt damit die Kerzenkörper.

Mir ist aufgefallen, dass vor allem die Autowerte heute eine längeren roten Kerzenkörper haben, als andere Werte. Bei manchen zumindest, wo ich investiert bin. Bei Infineon, ebenfalls in meinem Portfolio, sieht es eher aus wie ein Hanging Man.

Vermutlich, so meinen Meinung, halten sich gerade viele zurück, wegen der möglichen Zinswende. Damit ist der DAX die Woche im Rückblick bis jetzt um über 3 Prozent gefallen. Noch zwei Wochen Handel bis zum Ende des Jahres. Vielleicht auch ein Faktor 😉

11. Dezember 2015 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar