DAX in der Talsohle?

Kommt der DAX in die Talsohle oder verlässt er diesen gerade schon? 10.000 Punkte scheint eine gute Unterstützung. 

Wie nervös alle sind, lässt sich derzeit am Auf und Ab des DAX erkennen. Heute im Verlauf des Morgens ist der DAX zunächst hochgegangen und danach wieder runter – bis auf 10.000 Punkte. Hier scheint es eine starke Unterstützung zu geben, davon prallt der Kurs dann auch wieder ab. Auch wenn er nicht nur gestern, sondern auch heute kurzzeitig unter diese Marke gefallen ist.

DAX Intraday 8-1-2016

DAX Intraday 8.1.2016 vormittags

Vor allem China macht den Anlegenden Angst, da man dort mal hie mal hopp sagt und es keine erkennbaren Lösungsansatz für die Kursverluste gibt. Das treibt auch die Sorgen um die Weltwirtschaft und die Interpretation, warum Ölpreis sinkt ändert sich: Vorher Überangebot durch Überproduktion. Jetzt: Die Nachfrage sinkt, also sinkt das Wirtschaftswachstum, also wird weniger verkauft. Und das trifft vor allem die Konjunkturabhängigen Unternehmen, was in Deutschland beispielsweise die Autowerte sind. Die bewegen sich derzeit ähnlich dem DAX…

Die große Frage ist also: Wann geht es wieder aufwärts oder anders gefragt, wann hat man die Talsohle erreicht. Denn in diesem Moment lässt sich günstig kaufen und schnell Geld machen. Ich glaube, diese Talsohle ist erreicht worden und langsam wird der DAX wieder steigen. Ohne die Hilfe von Draghi wird das nur sehr langsam von Statten gehen.

Erstmal wird die Stagnation anhalten, vielleicht gibt es nun wieder einen Seitwärtstrend. Aber das schlimmste ist wohl überstanden. Ich werde allerdings in keine weiteren Werte mehr einsteigen, ich warte erstmal ab, wie sich meine Papiere entwickeln (vornehmlich Autoindustrie). Wer risikobereiter ist, für den könnte die Stunde gekommen sein… Wer etwas Sicherheit will, der sollte auf den ersten Anstieg aus der Talsohle warten…

Allerdings wird es dieses Jahr wohl nicht so rosig. Manche sprechen inzwischen von Währungskriegen, und nicht zu vergessen die sich mehrenden Konflikte weltweit.

8. Januar 2016 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar