DAX sinkt – Zalando & Rocket Internet steigen

Der DAX hat ein Jahrestief ausgemacht und der steile Abstieg geht weiter. Entgegen dem Trend haben Zalando und Rocket Internet einen vorläufigen Boden gefunden, seit einer Woche sind sie am Parkett.

Die Konjunktur sieht düster aus, auch auf der Sitzung des IWF sieht man deutliche Indizien für eine Rezession – nun muss gehandelt werden. Doch wie? Investionen sagt die Weltbank und Deutschland winkt ab, neue Schulden braucht das Land nicht. An der Börse hoffen nicht wenige auf die EZB, die anderen gehen auf Short, also Leerverkauf (sie leihen Aktien und verkaufen sie, wenn der Kurs gefallen ist, werden die Aktien zurückgekauft und zurückgegeben).

Zalando Chartanalyse nach einer Woche

Dagegen scheinen die zwei neuen Börsenwerte Zalando und der Inkubator Rocket Internet ihren Tiefpunkt gefunden zu haben. In den vergangenen zwei Tagen ist der Kurs der Aktien beider Unternehmen wieder gestiegen. Bei Zalando scheint eine Unterstützung bei 17,12 Euro (Ausgabe war 21,50 Euro) zu sein, inzwischen ist der Kurs von Zalando um etwas über 4 Prozent gestiegen und liegt nun bei 17,81 Euro. Kurz darunter 17,78 Euro ist ein Widerstand, wenn der Kurs den jetztigen Stand bis zum Tagesende hält oder erhöht, dann könnte dies ein Kaufsignal für andere Anleger sein, was zu einem Kurszuwachs führen könnte.

Auch bei Rocket Internet geht es langsam aufwärts, die beiden Unternehmen gehören ja quasi zur selben Familie. Der Inkubator hat eine Unterstützungslinie bei ungefähr 33,05 Euro – 33,09 Euro ausgebildet und ist seither um 5,7 Prozent gestiegen. Derzeit steht das Papier bei 34,96 Euro – der Ausgabewert lag aber bei 42,50 Euro.

Ich muss als persönliche Note hinzufügen, Ich finde die Unternehmenspraktiken der Samwer Brüder bedenklich. Daher investiere ich nicht in diese Papiere, obwohl gerade einige Zeichen dafür stehen würden. Allerdings muss man den Kurs die kommenden Tage, gerade angesichts der derzeitgen Weltlage, beobachten. Die beiden Papiere sind ja erst seit einer Woche an der Börse und einen richtigen Trend kann man eigentlich auch noch nicht ausmachen… Nennen wir es eher eine Spielerei, diese Chartanalyse.

10. Oktober 2014 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar