DAX steigt auf 11.000 und …

Heute ist der DAX wieder über die 11.000 Punkte gestiegen – dann kam eine Tickermeldung.

Nach den Ankündigungen von Draghi zu Anfang des Jahres ist der DAX und seine Werte ordentlich hochgestiegen. Und seit dem bleibt der Kurs auf Richtung oben. Dann kam die Wahl in Griechenland und dann die Verhandlungen über die Kredite für Griechenland – die haben den DAX in den letzten Tagen wohl am Weitersteigen gehindert.

DAX Intraday 19-2-2015 halbtags

Heute wurde nun klar, dass Griechenland wohl das Programm weiterlaufen lassen will. Jedoch will man nicht alle Verpflichtungen eingehen – was das genau heißt, wird noch geprüft. An der Börse glaubte man wohl an einer Lösung des Problems, das wäre zumindest ein Argument für den Anstieg auf über 11.000 Punkte.

Also stieg der DAX bis kurz nach 13 Uhr, um sogar fast ein Prozent im Intraday-Chart. Käme aber keine Einigung zustande, könnte es wohl auch genauso schnell wieder runter gehen. Und so geschah es auch. Als über den Ticker lief, dass Deutschland den Antrag ablehne, ging es steil runter – innerhalb von wenigen Minuten. Der Anstieg war annähernd wieder wettgemacht.

Und dann ist da noch die Ukraine? Es sieht ja gerade nicht wirklich nach Entspannung aus? Ein weiterer Stein auf dem Herzen – nicht nur des DAX.

Dann kam noch der EZB mit der Meldung, dass die Maßnahmen gegen die Inflation bisher nicht gut wirken würden. Dennoch werde man die Anleihenkäufe vornehmen, dafür gibt es eine Mehrheit im EZB Rat.

Der weise Rat am Schluss: Ich bleibe dabei, gerade lieber nicht einsteigen. Obwohl die Zeit knapp wird, denn im März kommt die erste EZB Tranche und im März/April werden auch die Dividenden ausgezahlt – da will man natürlich dabei sein… Abwarten…

19. Februar 2015 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar