DAX vor EZB-Sitzung

Der DAX macht vor der EZB Entscheidung am Donnerstag kaum Sprünge.

Der DAX ist seit Ende Juli in einem Abwärtstrend und gestern endete der DAX am Einstiegspunkt, nach einem ordentlichen Auf und Ab. Das liegt wohl an der Sitzung der EZB, die morgen stattfinden wird.

DAX Tageskerzen August und Anfang September

DAX Tageskerzen August und Anfang September

Noch immer trübt der Nordkorea-Konflikt das Parkett und derart sind in den letzten Tagen sicherer Werte gestiegen, weil gefragt. Vor allem in den USA und in Japan hat das Märkte nach unten gezogen.

Und da ist das tägliche Lügen-Trump-Tier von Lönneberga, das jeden Tag einen neuen Quatsch postet. Seine sinnentleerten Projekte und die drohende US-Staatspleite tragen ebenfalls zu einer komischen Stimmung bei. So ist denn auch der Euro ein sicherer Hafen, der bleibt bei ungefähr 1,19 hockt und sich kaum bewegt.

Aber in den USA will der Lügen-Trump die Finanzregulierung lockern – vielleicht um eine neue Krise zu bekommen, die von den eigenen Unzulänglichkeiten ablenkt. So ähnlich sieht das auch die FED-Chefin Yellen, die vor den Kosten einer neuen Krise warnt, sollten die Regulierungen gelockert werden.

Für den Euro-Raum sind aber die nächsten zwei Tage entscheidend. Denn ab heute trifft sich die Chefetage der EZB und berät über die weitere Zinspolitik, aber auch die Stabilität der Banken dürfte ein Thema werden – vor allem vor dem Hintergrund der Lockerungen in den USA.

Was dabei herauskommt und ob die Zinsen irgendwann mal wieder steigen, wird dann am Donnerstag bekannt gegeben werden. Immer wieder donnerstags, kommt der EZB-Draghi schalallalla… 😀 So wird der DAX heute vermutlich nur wenig Bewegung erfahren, denn ab Morgen kommen die Aussagen von Draghi. Allerdings sind die Konjunkturdaten für den Juli nicht so gut, sodass es auch leicht abwärts gehen könnte.

Insgesamt ist der DAX in einem Abwärtstrend, bei dem man sich immer mehr der 200 Tage Linie annähert. Möglich, dass der DAX Kurs davon abprallt.

6. September 2017 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar