DAX vor Widerstand

Der DAX ist in den letzten Tagen rauf und runter – in der Tendenz aber runter.

Der Abfall des DAX hat vor allem politischen Gründe. Die Kehrtwende des Lügen-Trump, der offenbar gar keinen Plan hat, betrifft nicht nur Fragen der NATO, sondern bei auch der Geldpolitik ist man verwundert und verunsichert. Plötzlich ist die Zinspolitik von Frau Yellen doch gut und der Dollar muss schwächer werden. Das könnte sich alles zu einem Handels- respektive Währungskrieg ausarten. Von dem Verhältnis der USA mit dem Rest der Welt ganz zu schweigen.

DAX vor Ostern 2017

DAX vor Ostern 2017

Das führte auch zum Anstieg des Euro, was sich vor allem beim DAX niederschlägt. Und das obwohl diese Woche bekannt wurde, dass die Konjunktur in Deutschland auf einem guten Weg ist. Zwar bekommen das nicht alle mit und gerade die geringen Einkommen stemmen die Steuereinnahmen, aber das ist an der Börse eher nebensächlich. Der Goldpreis steigt, also setzen viele auf Sicherheit.

Der DAX steht derzeit vor einem Widerstand bei 12.150 Punkten, der aus der Lücke Ende März entsprang. Am 11.4. hat der DAX darunter verharrt und am Tag darauf, hat der DAX darüber an der Stelle den unteren Kerzenkörper. Heute fiel der DAX unter diese Marke und nur noch der Docht stößt an diese Linie. Es ist also ein Widerstand, der aus einer Unterstützungslinie wurde – es geht sichtbar abwärts.

Allerdings ist das Volumen so kurz vor Ostern gering. Nicht nur in Deutschland, auch in den USA sind viele schon im Urlaub. Daher dürfte der Auftakt nach Ostern erst wieder interessant werden. Der Ausschlag dürfte sich nach der politischen Entwicklung über Ostern ausrichten, wie ich denke. Die Marke bei ca. 12.150 Punkten muss als erstes fallen, sollte es aufwärts gehen.

13. April 2017 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar