DAX weiter im Sinkflug

Auch heute verliert der DAX schon wieder ordentlich, was die Fortsetzung der letzten Handelstage war.

Wie hoch ist der Griechenland-Faktor heute an der Börse? Vermutlich größer als man denken sollte, denn die Schulden Griechenlands liegen bei der EZB und nicht bei privaten Banken. Die Frage des Verlassens der Euro-Zone Griechenlands ist vielleicht eine politische Frage, dennoch ist die Börse kein faktenbasiertes Geschäft, wie ich finde.

DAX Intraday 1 auf 2 juni 2015

Allerdings, so meine Denke, sind noch weitere Faktoren im Spiel: Der Euro Wechselkurs steigt heute, also sinkt der Börsenindex. Und nicht zu vergessen ist die Angst vor einer Zinswende. Denn heute kam auch heraus, dass die Inflation wieder steigt. Das bringt die EZB Ankäufe in Gefahr, denn diese Ankäufe sollen die Inflation steigern. Doch wollte man noch ungefähr ein Jahr diese Zahlungen von 60 Milliarden Euro pro Monat weiterlaufen lassen. Wenn jetzt aber der Effekt erreicht ist, wird diese Geldpolitik eingestellt und auch das führt zu einem sinkenden DAX, bzw. sinkenden Aktienkursen. Und um die Inflation zu begrenzen, nutzt man das Mittel der Zinserhöhung.

Insgesamt sieht es also recht düster aus, auch wenn die Arbeitslosenzahlen in Deutschland heute per Meldung gesunken sind (wobei man ja auch sagen muss, die geschönten Arbeitslosenzahlen, denn Hilfe Empfangende sind herausgerechnet aus dieser Statistik). Diese Faktoren wirken schon die letzten Tage und an der Börse wird ja bekanntlich die Zukunft gehandelt.

2. Juni 2015 in Börse, Wirtschaft

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar