DAX weiter im Zeichen der Politik

Der DAX ist immernoch im Bann der Politik und kurzzeitig ist die Unterstützung bei 10.600 gefallen.

Schon seit einiger Zeit pendelt der DAX zwischen 10.600 Punkten (Unterstützung) und 10.800 Punkten (Widerstand). Vorgestern ist der DAX unter die Unterstützung von 10.600 Punkte gefallen, gestern hat er der DAX zum Tagesende über dieser Marke geschlossen.

dax-unterstuetzung-nov-2016-unterlaufen

Derzeit sind die Börsen vor allem noch von der Politik beeindruckt. Dabei ist wohl das Verfassungsreferendum in Italien am Sonntag der wichtigste Event. Wird der Ministerpräsident Renzi das durchbekommen oder zurücktreten? Das schafft weitere Unsicherheiten. Heute könnte es aber durch die OPEC Sitzung zu Impulsen kommen – je nachdem ob man sich einigen kann oder, wie bisher, eben nicht.

Die US-Wirtschaft steigt weiter, was vor allem mit Obama zu tun hat – weniger mit Trump. Das erhöht die Chancen auf eine Zinserhöhung im Dezember. Der Dow Jones bleibt weit oben, kurz unter dem Allzeithoch. Von der Europäischen Zentralbank hört man, es soll eine Versicherung gegen Marktunsicherheit geben. Die EBZ stützt damit Italien, egal wie das Referendum ausgeht; Draghi ist ja aus Italien. Ob das allerdings viel bewirkt, ist fraglich. Dieser Fakt half gestern wohl auch wieder zum Sprung über die 10.600 Punkte beim DAX.

Heute steigt der DAX leicht positiv in den Markt, kurzzeitig auf 50 Prozent des Fibonacci Fächers. Ich denke, bis Sonntag wird wohl nicht viel passieren. Das heißt am Montag könnte es mehr Bewegung geben. Das hat mit dem Ausgang des Referendums in Italien zu tun.

30. November 2016 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar