Digitalität & das Ende des Schreibens

Werden die Menschen in 50 oder 100 Jahren immernoch schreiben, also analog mit der Hand und einem Stift? Wird aus dem Schreiben das Tippen?

Jetzt mal die Hand auf’s digitale Herz, wann hast Du das letzte Mal einen analogen Brief geschrieben? Daher erhöht sich auch das Porto der Deutschen Post, denn der Briefverkehr ist wohl zurückgegangen. Klar, man schreibt sich immer mal etwas auf – sei es die Todo-Liste oder der Einkaufszettel. Überraschung, dafür gibt es inzwischen auch schon Apps, ganz abgesehen davon, dass man sich das auch digital aufschreiben kann.

Warum sollte man dann noch das Schreiben in der Schule lernen? Inzwischen ist ja schon die Schönschrift auf dem Prüfstand und ich muss zugeben, ich würde es nicht vermissen. Ich schreibe schon seit der Grundschule nicht mehr so. Aber das Schreiben an sich? Ich kann schneller tippen als normal schreiben und letzteres ist zuweilen auch nicht ganz lesbar. Ich habe die Übung verloren, dafür kann ich die Tastatur immer besser bedienen.

Analoges Schreiben digital

Die Schrift, genau wie die Sprache, ist ja nichts, was in Stein gemeißelt ist – es ist etwas dynamisches; Forschende sprechen oft von einem lebenden Konstrukt. Auf den Punkt gebracht, das Schreiben verändert sich – so auch das Schreiben selbst?

Wird man es in 100 Jahren noch schreiben oder das eher tippen nennen? Vielleicht bleibt das Wort erhalten, nur die Bedeutung ändert sich. So verfährt man ja schon immer, wie beim Beispiel „Bug“. Das englische Wort für Käfer beschreibt einen Computerfehler, kommt jedoch vom wirklichen Käfer, der die mechanischen Leitungen störte. Andere Beispiele sind „Spam“ oder „ich habe keinen Bock“ und weitere Beispiele auf Wiki.

Das ist ein schleichender Prozess, von dem ich glaube, dass wir uns inmitten befinden. Das Schreiben selbst wird es wohl in 100 Jahrne nicht mehr geben, wer weiß wie wir dann mit der Maschine kommunizieren. Das Wort „Schreiben“ wird es aber bestimmt noch geben. Die Kommunikation mit der Maschine (HMI Human-Machine-Interface) geschieht vermutlich über Sprache und so wird es vielleicht nur noch auf das Lesen ankommen. Naja, das noch weiter gedacht, werden die Roboter und Maschinen wohl auch sprechen können.

Vermutlich wäre es ganz gut, die Schrift und das Schreiben zu erhalten, man weiß nie was kommt. Die Errungenschaften der Römer sind großzählig durch das Mittelalter verloren gegangen. Und wenn das wieder passiert? Ganz ausgeschlossen ist das bei den religiösen Wirrköpfen ja nicht.

18. November 2014 in Kultur & Zuhause, Technik & Internet

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar