Draghi lässt DAX stark fallen – Aussicht

Der DAX fällt zu Beginn der Ansprache von Draghi. Ist das was Langfristiges, respektive – geht es jetzt wieder bergab?

Tja, manchmal kommt es doch anders als man denkt und das war heute an der Börse der Fall. Schließlich dachten viele wie ich, es geht bald los mit dem EZB-Geldsegen, noch vor Weihnachten – aber das wird wohl nicht kommen. Die Börse ist da recht schnell und die Investition der EZB waren meines Erachtens schon eingepreist, weswegen es jetzt abgefallen ist. Der DAX ist dann binnen der letzten drei Stunden um über zwei Prozent gefallen – Halleluja! Sieht schon heftig aus und macht einem durchaus Angst.

DAX Chart Draghi 4-12-2014

Außerdem spielt der Hochfrequenzhandel, also Computerhandel hier noch rein. Denn der Computer verkauft auch Keywords und da waren wohl einige so eingestellt, vermutlich war der Effekt gar nicht so heftig gewollt. Aber auf dem Weg nach unten hat er ein paar Stops ausgelöst, also Verkaufsorder, die zur Sicherheit eingestellt wurden.

Aber das ist vermutlich nur temporär so, denn der Geldsegen wird ja noch kommen, den Draghi uns bescheren will. Naja, letztlich zahlen wir es ja selbst. Aber da dies jetzt noch nicht so bald eintritt, haben einige verkauft – schnelle Reaktion und etwas überstürzt, so ist das an der Börse eben. Ich denke es wird aber bald wieder hoch gehen, wobei die 10.000er Marke wieder im Weg steht.

Der DAX steigt wieder, schon weil es ja immer noch das Versprechen von Mario Draghi gibt und dann wird es weiter hoch gehen. Die nächste Zinsentscheidung, wobei es nichts zu entscheiden gegen wird, ist wieder im Januar. Doch bis dahin wird es auch noch steigen, die Leute am Parkett sind meines Erachtens schnell, aber vergessen auch schnell wieder. Bis zum Anfang der nächsten Woche, so meine Glaskugel, geht der Trend spätestens wieder nach oben. Wenn es am Freitag nicht schon so weit ist.

Schönen letzten Börsentag die Woche und Kopf hoch, die Kurse werden folgen 😀

4. Dezember 2014 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar