EZB, DAX & Zalando

Gestern tagte die EZB, darauf reagiert der DAX und Zalando hat, unabhängig davon, ein Allzeithoch ausgebildet.

Es war mit Interesse verfolgt worden, der gestrige Auftritt von Mario Draghi – Chef der EZB. Dabei ging es um die großangelegten Anleihe-Käufe der EZB und deren Wirksamkeit. Seit März kauft die EZB mit potentiell 60 Milliarden Euro pro Monat Staatsanleihen von den Banken auf.

DAX Intraday 16-4-2015

Die Börse handelt die Zukunft, so sagt man und nach den langmonatigen Ankündigungen über den Schritt, hat Draghi sie im Januar verkündet. Der Effekt war, dass der DAX ja auf immer höhere Niveaus stieg. Der DAX durchbrach binnen Wochen die 12.000 Punkte Marke – das war den EZB Maßnahmen geschuldet. Die magische 12.000 Punkte Marke wirkt inzwischen wie ein Magnet.

Bei der Konferenz ging Draghi natürlich auf diese Aufkäufe ein und erwähnte, es macht keinen Sinn das Programm zu ändern oder gar zu stoppen. Das bedeutet doch auch, dass der Zweifel darüber stärker in den Fokus gerückt ist. Die beruhigenden Worte beruhigen die Menschen am Parkett wohl kaum und so fällt der DAX seit dem immer mehr. Und das obwohl der Euro sinkt (also mehr Verkäufe, mehr Umsatz, mehr Gewinn) und der Ölpreis ebenfalls leicht nachgegeben hat (billigere Produktion, mehr Gewinn). Auch die Aussichten sehen gut, so manche Wirtschaftsexpertisen. Kommt jetzt die Korrektur?

Vielleicht hat ja auch Griechenland und die spekulierte Zahlungsunfähigkeit mit dem Kursverlust des DAX zu tun.

Zalando Aktie auf Allzeithoch

Zalando Aktien bis April 2015

Ganz unabhängig davon, haben die Aktien von Zalando ein Allzeithoch ausgebildet. Das hat damit zu tun, dass man nun dunkelgrüne Zahlen vorweisen kann. Doch das ganze Geflecht dieser Unternehmen ist (für mich) zu undurchschaubar und wie man dann auf die grünen Zahlen kommt…

Dennoch hat das überraschend positive Betriebsergebnis den Kauf der Aktien angeheizt. Eine grüne Kerze allein auf dem Feld der Zahlen. Es kommt jetzt selbstverständlich darauf an, wie hoch der Kurs am Tagesende steht (für die Charttechnik), doch bleibt das bisherige Rekordhoch bei über 27 Euro ein Meilenstein. Jedoch ist es jetzt kaum über dem Ausgabewert – ca. 14 Prozent – drüber.

Der Trend geht nach oben, aber nur leicht. Es ist ein Mix aus einem Seitwärts- und leicht steigendem Trendkanal. Doch werden das viele auch nutzen, um Gewinne mitzunehmen. Rocket Internet ist fast wieder beim Ausgabewert.

Ich handle nicht mit Zalando, aus bereits benannten Gründen. Möglich ist, dass sie nach Fibonacci Retracement nach oben noch einige Prozent gut macht, aber ich denke, die 28,50 Euro erstmal nicht überschreitet.

16. April 2015 in Börse

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar