FED Zinswende & DAX

Gestern Abend hat die FED-Chefin Frau Yellen die lang erwartete Zinswende eingeführt und den US-Leitzins um 0,25 Prozent erhöht.

Darauf haben eigentlich so gut wie alle gewartet – denn angekündigt war sie schon lange, eine gefühlte Ewigkeit. Die Arbeitszahlen in den USA und die Konjunktur sollten die Zinserhöhung seit fast einer Dekade möglich machen und gestern war es dann so weit.

DAX Vorboerslich 17-12-2015

DAX Vorbörslich 17-12-2015

Die FED hat außerdem angekündigt, dass man bis zum Ende des Jahres 2016 über 2,5 Prozent Leitzins liegen wird und ein Jahr später noch über ein Prozent mehr. Wann welche Zinserhöhung in den nächsten Monaten kommt, dürfte also wieder ein kleiner Nervenkrieg an der Börse werden.

Jetzt sind EZB und FED aber nicht mehr synchron und es könnte zu einem Währungsungleichgewicht kommen. Im Außerbörslichen Handel jedenfalls gewinnt der DAX dazu und so wird er heute wohl mit einem Plus in den Tag einsteigen. Der Euro ist jedenfalls gesunken und das könnte auch einen Zuwachs der Werte am DAX bedeuten.

Wird es jetzt doch noch mal einen Anlauf zur Jahresendrallye geben? Wir sind charttechnisch immer noch im alten Abwärtstrendkanal und liegen unter der 200 Tage Linie. Es sind noch einige Hürden zu nehmen und es sind nicht mehr so viele Handelstage übrig bis zum Jahresende. Insgesamt ein wenig mehr als noch eine Woche.

So wird meine Prognose von 11.300 Punkten zum Jahresende wohl nicht mehr erreicht werden. On verra…

17. Dezember 2015 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar