Franken, Euro & der DAX

Die Schweiz steht heute im Mittelpunkt des Börsengeschehens und hat einen schockhaften Effekt hinterlassen.

Es war wie ein Schock als kurz vor 11 Uhr am heutigen Morgen der DAX einfach eingebrochen ist und zwar nicht wenig: um über 2,5 Prozent. Davon hat er sich schon wieder ein wenig erholt, aber der Schock saß tief, sage ich Euch!

DAX Intraday Chart SNB Euro-Franken-Bindung

Okay, warum ist das passiert? Die Schweizer Nationalbank hat den Effekt verursacht. Für mich und offensichtlich andere Investierende, war es eine Überraschung: Die Schweiz hat bekanntgegeben, dass man die Euro-Bindung im Verhältnis 1,20 Schweizer Franken zu 1 Euro aufgibt. Der Euro ist zu sehr gefallen und die Ausgaben um dieses Verhältnis beizubehalten ist wohl zu sehr gestiegen.

Der Effekt war, dass der Euro gefallen und der Schweizer Franken gestiegen ist, um fast 40 Prozent. Der starke Franken ist jetzt aber ein Problem für die Export-orientierten Unternehmen des Landes. Denn ihre Produkte werden jetzt teurer – also ist der Kurs der Aktien gefallen.

Während die EZB mit ihren Anleihenkäufen über Monate im Voraus informiert und die FED langsam umgeht mit der Zinswende, hat die Schweizer Nationalbank die Information einfach so, unvermittelt, rausgehauen.

Ein Unternehmen, das ich noch nicht vorgestellt habe, aber auf der Watchlist habe, ist BB Biotech, ein Unternehmen aus der Schweiz. Bisher immer gut gestiegen, zeigt diese Aktie heute eine lange rote Kerze. Gold dagegen ist plötzlich ordentlich gestiegen – ein Krisenwert eben…

Aber uns interessiert ja eher der DAX. Dieser ist jetzt im Wirrwarr gefangen – die Anlegenden höchst nervös. Was passiert da? Das fragen sich jetzt alle – und guter Rat ist unerreichbar.

Heute noch will die Nationalbank der Schweiz eine Pressekonferenz abhalten.

15. Januar 2015 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar