Frankreich beschwert sich bei den USA: NSA Abhör-Skandal

Ups, es geht ja doch, könnte man denken. Die Franzosen haben genug Eier in der Hose den USA mal zu sagen, was geht. In Deutschland traut man sich wohl aus bestimmten Gründen nicht, zu insistieren.

Die Franzosen sind sauer und das zu Recht und schon springt der US-Präsident Obama. In Deutschland traut man sich nichts zu sagen, oder aber es ist so, dass man mitmacht?! Wir erinnern uns, wir werden nach wie vor abgehört und durchleuchtet – von der NSA. Daran wird sich wohl nicht geändert haben, die Deutschen wollten ja ein Anti-Spionageabkommen mit den USA machen – was ist daraus eigentlich geworden? Bestimmt wieder so ne Ablenkgeschichte.

Zerfledderte US Flagge

Gerade hat Amnesty International die Deutschen bei der Unterstützung der Drohnenpolitik der USA kritisiert. Die Deutschen hätten Telefonnummern der Drohnenopfer an die USA weitergegeben. Das erst ermöglichte deren Ortung. Dabei kommen aber sehr viele (nicht, dass einer schon genug wäre) Zivilisten ums Leben.

Ging es nicht genau darum, als Edward Snowden, der Held der Moderne, uns es ermöglichte, die Überwachung wahrzunehmen?

In Frankreich haut man zu Recht mal auf den Tisch! So hätte ich mir das auch von unserer Regierung vorgestellt. Aber vermutlich ist es ja auch gar nicht unsere Regierung…

22. Oktober 2013 in Politik & Medien, Story-Kommentar
No comments yet.

Schreibe einen Kommentar