Gartenzeit März – Kräuter & Blumen im eigenen Garten

Der März steht an und schon wagen sich die ersten wieder in ihre Gärten und Beete, denn der März ist ein wichtiger Monat im Ablauf der Natur.

Jetzt im März beginnt die Gartensaison, was gleichbedeutend mit dem Frühling ist. Der März ist die Zeit da man die ersten Blumen raus bringt und die Samen beispielsweise für Kräuter aussäht.

Gartendekoration

Im März aussähen | Kräuter und Zwiebelblumen

Einiger robusteren Kräuter können ebenfalls schon in die Erde gesteckt werden; dazu gehören Sorten wie beispielsweise Schnittlauch, Kerbel, Majoran, Dill, Petersilie und sogar Fenchel oder Radieschen kann man im März bereits anbauen.

Allerdings sind im März die Nächte zum Teil noch sehr kalt! Also Vorsicht und auf den Wetterbericht achten! In diesen Nächten sollte man die Kräuter am Besten mit einer Folie überdecken, um sie zu schützen. Normale Frischhaltefolie versieht dabei ihren Dienst mal außerhalb 😉

Eigene Kräuter im Garten zu haben hebt deutlich den Geschmack des Essens und ist eigentlich ein kleines Muss! Des Weiteren kann man übrigens die kahlen Stellen im Garten mit neuen Grassamen versorgen.

Wem Zwiebelblumen gefallen, der kann diese auch schon mal in die Erde bringen. Diese entfalten ihre Kraft bis zum Sommer und blühen dann.

März im Garten

Wenn dann die ersten Sonnenstrahlen endlich rauskommen und die Luft erwärmen, kann man sich wunderbar in seinen Garten setzen und den Pflanzen beim Sprießen zusehen. Wer es ganz gemütlich mag, den kann sich bei Shops, auch online umsehen und sich ein paar Gartenmöbel anschaffen. Man kann sich auch die alten wieder zu Recht machen, denn mit ein paar Spritzern Öl, ein wenig Schrauben und vielleicht einigen Reparaturen, können beispielsweise alte Tische ja schnell wieder hergestellt werden.

3. März 2016 in Kultur & Zuhause, Natur

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar