Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Heute sind die Flaggen des Bundestags auf Halbmast gehängt, denn heute ist der internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

Wer heute am Bundestag im Regierungsviertel in Berlin vorbei geht mag sich fragen, warum die Fahnen auf Halbmast hängen. Nicht nur der Bundestag, sondern alle Regierungsgebäude sind heute auf Halbmast.

Bundestag Fahne

Im Bundestag wird heute den Opfern der NS-Zeit gedacht. Der Tag, der m.E. nur wenig Beachtung findet, wurde bereits 1996 eingeführt, noch unter dem damaligen Bundespräsidenten Herzog.

An diesem Tag erinnert man sich der Opfer der Gräueltaten der Nazis zwischen 1933 und 1945, die vor allem Personen mit jüdischem Glauben, mit Behinderungen, mit homosexuellen Neigungen und alle anderen, die nicht deren politischen Überzeugungen teilten, trafen. Daher ja Faschismus

Das Datum, 27. Januar, ist mit Bedacht gewählt, denn an diesem Tage 1945 wurde das KZ Auschwitz von der Roten Armee befreit.

Mit Blick auf die derzeitigen Entwicklungen sollte dieser Tag wieder mehr in den Fokus rücken, denn das ist es, was passiert, wenn man den dummen Menschen glaubt – und damit meine ich die Faschisten. Die ja bekanntlich in Form von „Patrioten“ und „besorgten Bürgern“ [sic!] in letzter Zeit wieder viel Raum einnehmen.

UN-Homepage zum Gedenktag

27. Januar 2016 in Kultur & Zuhause, Politik & Medien, Story-Kommentar

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar