Google’s Aktiensplit

Google hat einen Aktiensplit vollzogen, was – wie erwartet – zu einem Anstieg des Kurses führte.

Als ich gestern die Börsenwerte durchschaute, bekam ich kurzzeitig einen Schock: Die Google Aktie ist nur noch die Hälfte wert? Aber dann kam mir die Erleuchtung, man machte bei Google einen Aktiensplit.

google nach aktiensplit

Aktiensplit am Beispiel Google

Die Aktionäre, die bei Google ein Mitbestimmungsrecht haben, wollten das nicht, aber aus anderen Gründen. Die neuen Aktien enthalten kein Mitbestimmungsrecht, es sind sogenannte C-Aktien. Doch das ist für uns Kleinanleger einerlei.

Der Aktiensplit war überfällig, dabei verliert man aber nichts. Die Aktien sind jetzt zwar nur noch die Hälfte wert, aber dafür hat man nun doppelt so viele – es handelt sich also um einen rein optischen Verlust, keinen faktischen.

Der Effekt eines Aktiensplits ist aber durchaus positiv, zunächst. Viele Menschen kaufen sich keine Aktien, weil die zu teuer sind und eine halbe Aktie kann man nicht kaufen. Aber da sich der Preis halbiert hat, steigen nun mehr Leute ein und der Effekt war, dass der Kurs gestiegen ist, wie das oft so ist, bei Aktiensplits; da eben mehr Leute sich die Aktien kaufen können und tun.

Inzwischen ist der Kurs aber wieder gesunken, aber inzwischen geht es wieder bergab, vielleicht war es ein Versuch den Trend zu unterbrechen…

4. April 2014 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar