Googles ausgewähltes Ergebnis | Suchmaschinen-Macht

Ja, die allermeisten nutzen Google, wenn es um Suchanfragen im Internet geht, aber wieso eigentlich nur Google?

Der Google Algorithmus soll der Beste sein und das optimalste Ergebnis anzeigen, doch diese Machtstellung die Google damit im Internet hat, hat es meines Erachtens schon ausgenutzt. Gewisse Sachen werden nicht angezeigt, sei es Bilder die mit Sexualität zu tun haben oder auch die Kompromisse, die man in China seiner Zeit machte (und hat nun doch nichts mehr davon). Gut, alle Suchmaschinenbetreiber haben der NSA ihre Daten gegeben…

google

Google’s Prinzip, „Don’t be evil“, klingt manchmal wie Wasser predigen und Wein trinken. Das mag bei allen so sein, aber Google ist derzeit der Mächtigste seiner Art. Google hatte in den letzten Monaten rund 90 Prozent Marktanteil an den Suchmaschinen. Und, vielleicht um diese Position zu sichern, kann man seit neuestem Filmdownloads, wie von kinox.to in den Ergebnissen findet.

Doch bei Bing, was ja bekanntlich zu Microsoft gehört, findet man oftmals sehr viel nützlichere Dinge. Mag ja sein, dass der Google Algorithmus besser ist, aber nach dem, was ich so mitbekommen habe, hat man mit Antispam Maßnahmen viel kaputt gemacht und viele Seiten, die man eigentlich mochte und immer gut gefunden hat, sind plötzlich aus den Ergebnisseiten verschwunden. Viele Seiten werden über Google kaum noch gefunden – das ist auch ein Wirtschaftsfaktor! Ich bin vielleicht zu klein, aber vielleicht wird – auf Grund des Artikels – auch dieser nicht mehr gefunden – oder gar die ganze Seite!

Ich benutze jetzt öfter Bing, denn es gibt ja auch noch andere Suchmaschinen. Bing, muss ich sagen, finde ich ganz gut, obwohl auch Yahoo – je nach dem was man sucht, seine Vorteile hat. So könnte man sagen: Yahoo, I google with Bing!

27. Februar 2014 in Story-Kommentar, Technik & Internet

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar