Hände waschen: Mehr Gesundheit durch bessere Hygiene

Das kommt jetzt erst mal komisch: Hände waschen! Das lernen wir ja von Kindesbeinen an, doch kaum jemand weiß wie man sie richtig wäscht; Ja viele machen das falsch!

Ich meine damit nicht nur Ärzte, bei denen ich das auch schon sah, sondern allgemein – man lebt tatsächlich gesünder wenn man sich öfters und richtig die Hände wäscht. Damit reduziert man die Anzahl der Bakterien dramatisch.

Wasser im Becken

Und richtig geht das nämlich so: Man seift die Hände ein, aber nicht nur die Handflächen! Alle Finger und den Daumen richtig abreiben, die Handoberfläche und nicht vergessen, die Handknöchel – ja, auch die gehören noch zur Hand.

Das Ritual sollte man nicht nur nach dem Klogang durchführen, sondern abgesehen davon ruhig drei Mal oder sogar öfter. Die Hände sind schließlich unsere Methode etwas zu berühren und wie wir wissen greifen wir unbewusst so manches. Auch die Tastatur am Arbeitsplatz ist nicht hygienisch.

Wenn man sich regelmäßig und richtig die Hände wäscht, reduziert man die Infektionsgefahr und damit senkt man das Risiko krank zu werden – die allein werden es vielleicht immer schaffen, jemanden umzuhauen – aber in Kombination mit anderen Keimen und Gesundheitsproblemen. Man denke nur an eine Erkältungen oder dererlei mehr.. Ich denke, ich habe mich klar ausgedrückt 😉

 

5. Januar 2016 in Gesundheit

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar