Haushaltstipps für’s Putzen

Im Zeichen des sich nähernden Frühlings, hier ein paar Tipps zum Putzen des Haushalts.

Omas Kueche

Diese Tipps sind sozusagen aus Oma’s Trickkiste, denn diese nützlichen Hausmittelchen kann man flux ohne viel Aufwand einsetzen. Wenn der Frühjahrsputz oder die Frühjahrsparty noch nicht vollzogen ist, dann helfen die folgenden Zeilen vielleicht:

Putztipps nach der Party

  • Sektflecken: Die kriegt man am besten mit lauwarmen Wasser heraus, Seife sollte nicht zum Einsatz kommen.
  • Rauchgeruch: Wenn man in der Wohnung geraucht hat, kann man einen feuchten Schwamm über Nacht aufhängen, der absorbiert den Geruch. Die Aschenbecher, zumindest solche aus Metall, riechen nicht mehr, wenn man sie mit Spiritus raus reibt.
  • Flecken auf Seide kann man bearbeiten, wenn man aus Natron und Wasser eine Paste macht und darauf streicht. Das lässt man eintrocknen und dann mit einem weichen Tuch abreiben.
  • Den Dunstabzug reinigt man mit Glasreiniger, das funktioniert sehr gut.

Bödenputz-Tipps | Hausmittel

  • Harzflecken, wie man sie vom Weihnachtsbaum kennt, bekommt man aus dem Wollteppich, wenn man ein Löschblatt über die Stelle legt und dann mit einem heißen Bügeleisen darüber bügelt. Danach mit Essigessenz nachreiben.
  • Linoleumböden kriegt man glänzend, wenn man dem Putzwasser fettarme Milch zusetzt. Das Verhältnis ist wie folgt: 0,2 Liter Milch auf 5 Liter Wasser.
  • Korkböden: Diese wischt man am besten regelmäßig und nicht allzu nass mit warmem Wasser und einem Neutralreiniger.
30. März 2016 in Kultur & Zuhause, Story-Kommentar

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar