Hausnotruf | Wichtig im Alter?

Wenn man Eltern hat, die in die Jahre gekommen sind, oder wenn man selbst das biblische Alter erreicht hat, bedarf es manchmal eines Hausnotrufs. Was ist das und braucht man das wirklich?

Ein Hausnotruf ist eine Möglichkeit für ältere Senioren, die sich nicht mehr so gut bewegen können, oder einfach nicht mehr so auf Zack sind. Dabei erhält man ein paar Geräte, darunter eine Handmanschette, mit der man flux einen Krankenwagen rufen kann.

Notruf Krankenhaus

Notruf im Krankenhaus

Hausnotruf | Was ist das?

Ein Hausnotruf ist ein Equipment, mit welchem man im Notfall schnell an einen Krankenwagen, respektive Arzt kommt. Standardmäßig kommen dabei folgende Geräte ins Haus:

  • eine Basisstation, inklusive Lautsprecher und Mikrofon.
  • Funksender am Arm oder anderen Extremitäten anbringbar, mit Knöpfen für den Notfall

Für viele Senioren ist die Technik eines Telefons, meist mit kleinen Tasten, sowieso ein Problem, doch auch die gibt es selbstverständlich. Manchmal impliziert das Paket des Hausnotrufs auch einen Rauchmelder. Für Menschen, die zwar gehen, aber nicht mehr so sicher auf den Beinen sind, gibt es eine Meldesystem, wenn man stürzt.

Braucht man einen Hausnotruf?

Die Vorteile eines Hausnotrufs liegen in der Geschwindigkeit. Stürzt ein älterer Mensch, vor allem wenn er alleine lebt, dann kann es schonmal passieren, dass dieser nicht mehr aufstehen kann. Da fällt es natürlich schwer ein Telefon zu suchen. Auf dem Boden liegend kommt man sich vor, wie ein Käfer der auf dem Rücken liegt, das ist beängstigend und auch peinlich – stelle man sich vor, man müsste da liegen, bis jemand kommt. Wenn man auf die Toilette muss?!

Wer also schon gebrechlich ist und alleine lebt, braucht ein derartiges Gerät vermutlich schon. Dabei gilt es auch zu beachten, dass ein Einsatz auch Geld kosten kann, rettet jedoch leben. Gerade wenn man sich im Schlaf bewegt, sollte man darauf achten, den Alarm nicht ungewollt auszulösen. Natürlich ist diese Lösung auch bei anderen Krankheiten im Alter denkbar.

Ein anwesender anderer Mensch, wäre natürlich immer noch die beste Lösung.

27. Juli 2016 in Gesundheit, Kultur & Zuhause

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar