Jahresendrallye ab 10.800 Punkten beim DAX

Der DAX hat diese Woche ein Jahreshoch ausgemacht, die Grenze scheint die 10.800 Punkte zu sein.

Nachdem der DAX diese Woche das Jahreshoch durchbrochen hat, steht nun das Weihnachtsgeschäft an und damit die börsianische Hoffnung auf die Jahresendrallye. Der Widerstand bei 10.800 Punkten scheint neben der Charttechnik, auch eine psychologische Komponente zu haben, denn viele glauben derzeit nicht, dass der DAX darüber springt. Also verkauft man, wenn der DAX bei 10.800 Punkten steht, bzw. kurz vor dem Erreichen ist.

dax-sept-okt-2016

Sollte der DAX diesen Widerstand in eine Unterstützung konvertiert haben, dann könnte dies m.E. der Startschuss für die Jahresendrallye sein, mit dem Ziel – so die Hoffnung – den Endwert des letzten Jahres zu erreichen. Aber rund 12.400 Punkte ist wirklich noch sehr weit weg und eher unwahrscheinlich zu erreichen.

Der DAX steht derzeit etwas unentschieden da. Das mag an den weltwirtschaftlichen Belangen liegen: Zinsen, Rohstoffe und Berichte, wobei letztere gar nicht so schlecht aussehen. So hat Linde beispielsweise geliefert. Außerdem war diese Woche Daimler ja dran, die zwar gut waren, aber der Ausblick war schlecht. Da bin ich, wie bei Google, die ein neues Allzeithoch ausgebildet haben, investiert.

Asien hat gestern eher im Plus abgeschlossen, aber der Dow Jones in New York (Wallstreet) im Minus. Der DAX fällt heute ganz leicht beim Eintritt in den Markt, aber ob man heute die 10.800 Punkte durchbricht, bleibt fraglich 😉

28. Oktober 2016 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar