Kopierschutz bei Computerspielen

Alle, die am heimischen Computer spielen, kennen es: Das Spiel ist durch einen Kopierschutz gesichert, was für die Kundschaft vor allem Nachteile mit sich bringt.

Früher konnte man sich noch Computerspiele für den PC in der Videothek ausleihen oder ein gebrauchtes Spiel kaufen – das ist vorbei: Wegen dem Kopierschutz.

Kopierschutz Hinweis

Kopierschutz Hinweis

Das bedeutete natürlich auch, dass die Branche durch illegale Kopien viel Geld verloren hatte. Die modernen Spiele sind daher vermutlich auch so teuer, weil der Kopierschutz so ausgeklügelt ist. Tatsächlich ist die Zahl der Raubkopien von Spielen runter gegangen. Den Anfang machten die Konsolenspiele und die PC-Spiele hatten das nachsehen.

Wenn man sich ein Spiel leistet und für ja doch noch recht stolze Preise kauft, dann muss man wegen dem Kopierschutz eine Registrierung über sich ergehen lassen. Dafür muss man auch online sein, sonst kann man die Spiele gar nicht mehr installieren. Sprich kein Internet – kein Spiel – nicht mal Installation. Und selbst wenn, dann kann man das Spiel oftmals nicht starten ohne eine Internetverbindung. So kann man nicht mal am heimischen PC spielen, selbst wenn man das Teil gekauft hat – weil man in der Pampa ohne Netz sitzt.

Aber auch mit Internetverbindung kann sich das hinziehen und das nervt dann schon, vor allem wenn deren Server des Spielevertriebs überlastet ist. Auch schön wie bei mir, dass die Email zur Registrierung so spät ankamen, dass der Link darin inzwischen ausgelaufen war. Das liegt aber wohl auch am Email-Server… Dann muss man sich oftmals die Installationsdateien aus dem Netz laden, was je nach Netzleistung dauern kann.

Bei manchen Spielen, selbstverständlich abhängig vom PC, ist man den ganzen Nachmittag mit installieren beschäftigt und schaut dem Statusbalken beim wachsen zu…

Und das schlimmste ist: Ich kaufe ein Produkt und ich kann es danach nicht weiter veräußern. Wo gibt es denn das? Daher kann man auch keine gebrauchten Spiele mehr kaufen. Auch Videotheken haben keine mehr, was aber schon zu vor geschah, da der Kopierschutz erst zu schlecht war, sodass die Leute das Spiel nur einen Tag ausliehen und dann crackten. Und dann war er so gut, dass es eben nur einmal funktioniert. Das verhindert natürlich das Konzept des Verleihens.

Und dann ist die Software in aller Regel noch nicht mal ganz ausgereift, sodass man immer gut daran tut, die ersten paar Updates abzuwarten, die die gröbsten Fehler eliminieren.

3. Juli 2017 in Story-Kommentar, Technik & Internet

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar