Lebensversicherungsrendite gekürzt

Es ist wieder mal ein Geschenk der CDU/FDP an die Versicherungsbranche und diesesmal geht man mit dem Gesetzesentwurf härter vor als je zuvor.

Es sieht fast so aus, als müsste man das noch vor dem Machtwechsel bei der Bundestagswahl 2013, durchziehen: Ein Geschenk der Regierung an die Versicherungsbranche.

Euro-Schein-und-Münzen

Lebensversicherungen: Mehr Geld für die Versicherer

Es ist wirklich unglaublich und grenzt an eine willkürliche Enteignung durch den Staat zu Gunsten der Versicherungsbranche. Die Rendite der Rentenpapiere soll für die Verbraucher gekürzt werden. Demnach soll mehr Rendite an die Versicherer gehen. Der Grund soll sein, dass die Zinsen derzeit so gering sind, dass die Versicherer zu wenig verdienen. Darf das denn wahr sein??? Der Versicherte soll die Versicherungsbranche unterstützen, weil sie gerade nicht genug verdienen??? Dabei steht die Lebensversicherung offensichtlich schon länger mit einem Bein im Grab.

Bisher ist das Gesetz noch nicht durchgegangen, da es nun im Ausschuss gelandet ist. Aber es ist wieder mal ein Beispiel für die m.E. Verbindung zwischen der CDU/FDP und der Wirtschaft. Denke man nur an die Hotelbranche, für die die FDP ein paar Ecken gerade biegt und dabei erwischt wurde.

Überlegungen zur Kürzungen der Rendite für Lebensversicherungen

Erst kam die private Riesterrente und die Versicherungsbranche blühte auf und verdiente soviel Geld wie vermutlich selten zuvor. Der Grund, die CDU unter Kohl hat die Renten geplündert und zusätzlich noch Schulden gemacht, ja die Partei versteht was von Wirtschaft. Es war also klar, die Leute müssen sich Privat versichern. Damit verdienen die Versicherer schlagartig mehr – ist ja klar.

Die Kosten tragen die Versicherer, denn denen wird das Geld weggenommen. Die Ausschüttung der Rendite war bisher 50:50. Also der Versicherer hat die Hälfte gekriegt und der Versicherte die Hälfte. Jetzt soll der Versicherte nur noch ein Drittel bekommen. Dazu muss das Gesetz geändert werden.

Viele Menschen nutzen die Lebensversicherung als Altersvorsorge, wie der Staat es ja auch immer proklamiert hat. Doch nun soll auch die spärliche private Rente, die man den Menschen quasi aufgezwungen hat, wiederum gekürzt werden. Es ist wirklich unglaublich, was da oben vorgeht.

30. Januar 2013 in Story-Kommentar

2 Responses to Lebensversicherungsrendite gekürzt

  1. Zahldepp 30. Januar 2013 at 22:46 #

    Ich weiss nicht wie man das in einer Demokratie nennt, früher nannte man das eine staatlich erzwungene Enteignung von Privateigentum!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Riesterrente, Lebensversicherungen und fehlende Rendite | Finanzen & Geld zum abwuseln - 31. Januar 2013

    […] ist schon eine heftige Entwicklung, viele sprechen von Enteignung! Die Rendite der Lebensversicherung soll zu zwei Drittel an die Versicherer fallen. Vorher waren es gesetzlich gesicherte 50 %. Das […]

Schreibe einen Kommentar