Medizinrhabarber & Abführmittel

Wenn es um den Magen-Darm-Trakt geht, kann man zuweilen auch mit Rhabarber was machen. Der hilft abführend, aber auch gegenteilig.

Der Rhabarber hat eine leicht abführende Wirkung und schmeckt auch ganz gut. Und dann gibt es noch den Medizinrhabarber. Der enthält einfach mehr der Wirkstoffe, die man für ein Abführmittel braucht: Anthrachinon. Im Darm wird er aufgespaltet und ein Teil verringert die Aufnahme von Flüssigkeit im Darm – und damit flutscht es besser 😉

Rhabarber

Rhabarber

Dieses pflanzliche Abführmittel nimmt man nicht sehr lange (daraus auch Wasserstoffperoxid hergestellt)! Bei fortgesetzter Anwendung kommt es zu einem Kaliummangel und das schlägt auch auf den Magen. Als Nebenwirkung ist Bauchschmerz vermerkt. Dagegen hilft die Aprikose ein Wenig. Also nach einer Woche aufhören und nicht im Schwedenbitter verwenden. Früher wurde es auch bei Schwangerschaftsabbrüchen genommen, daher ist es für Schwangere tabu!

Neben dem Medizinrhabarber wirken auch Aloe, Faulbaum oder Sennespflanze. Auch diese haben eine abführende Wirkung mit ähnlichen Nebenwirkungen. Das Aloe als Gel und der Rest wird als Tee oder Tinktur verwendet. Beim Faulbaum nutzt man es auch gerne in Kombination mit Kamille und Fenchel. Die Früchte der Sennespflanze haben sogar fünf Prozent der Anthranoide.

Der Medizinrhabarber, der vor allem in China und Tibet vorkommt (übrigens kommt der essbare Rhabarber ursprünglich auch aus der Region), hat sowohl eine abführende als auch eine durchfallhemmende Wirkung. Die Dosis macht die Wirkung. Er enthält zwar nur 2,5 Prozent der Anthranoide, dafür aber auch Gallotannine, Favone, Pektine und Catechingerbstoffe.

Meist wird es als Tee, Tinktur oder auch als Sirup angeboten – aber es gibt, soweit ich weiß, keine Präparate des Medizinrhabarbers. Zwei Tassen Tee (10 Minuten ziehen lassen) am Abend und dann kann es bald losgehen. Neben der Verstopfung oder Entstopfung, wird Rhabarber auch bei Hämorrhoiden oder im Analbereich verwendet.

Wenn man mehr als ein Gramm davon zu sich nimmt, wirkt es abführend. Wenn man nur 0,1 Gramm oder 0,3 Gramm nimmt, wirkt es durchfallhemmend.

Es gibt auch Forschungen, wobei man auf einen Rhbarber-Salbei Mix für den Schutz vor Lippenherpes bei starker Sonneneinstrahlung zurückgreift.

19. März 2017 in Gesundheit, Natur

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar