Ritterfest Schloss Diedersdorf

Am Wochenende fand südlich von Berlin das Ritterfest auf dem Schloss Diedersdorf statt.

Das Schloss Diedersdorf liegt im Süden von Berlin – keine 30 Kilometer von Berlin Mitte entfernt. Im Frühjahr findet dort alljährlich ein Ritterfest statt, das sich durchaus sehen lassen kann. Dieses Jahr fand es zum dritten Mal statt.

Schloss Diedersdorf

Solche Events sind ja wieder stark im Kommen. Rund um und in Berlin findet man immer öfter Ritterfeste oder Mittelaltermärkte oder derartiges. Auf dem Schloss Diedersdorf hat man dem Ganzen noch einen Unterhaltungsbonus gegeben.

Ritter in Ruestung Ritterfest Diedersdorf

So gibt es drei Bereich auf dem Schlossbereich: Einen Turnierplatz mit angeschlossener Fressmeile – dem Biergarten, einen Marktplatz mit Bühne und einen Freibereich auf der Wiese für die Kinder zum Tollen. Außerdem sind hier die Pferde untergebracht und man kann ein Pony reiten oder Bogenschießen und dererlei mehr. Ebenfalls für die Jüngsten. Danebst findet sich ein Weiher, der mit einem Glashaus aufwartet. Zudem gibt es Möglichkeiten für das typische Hochzeitsbild. Denn man kann das Schloss für verschiedene Anlässe mieten.

Die Pferde sind dann auch zwei Mal beritten auf dem Turnierplatz zu bestaunen. Dort lieferten sich drei Ritter auf ihren Rössern einen Show-Wettbewerb in den ritterlichen Sportarten. Dazu gehört beispielsweise das Schwert aus dem Ritt zu greifen, einen Schild, einen Holzscheit treffen und ein als Wildschwein verkleidetes Fass treffen. Aber es gibt auch ein Turnier ohne die Pferde, bei denen die Ritter im Zweikampf gegeneinander antreten.

Die Ritter – ganz im Stil des Mittelalters – geben mit ihren Fähigkeiten an und das Publikum klatscht oder buht – je nach Ausgang der einzelnen Aufgaben. Eine durchaus gelungene Show, nicht nur für die Kinder. Und es laufen mittelalterliche Figuren durch das Gelände – zum Teil in vollen Montur.

Auf dem Markt kann man alles kaufen, was das Mittelalter-Herz höher schlagen lässt. Die Kinder können sich mit Schwertnachbildungen, Schildern und Rüstungen ausstatten. Aber nicht nur die Kleinen, auch richtige Schwerter und Kleidung für Erwachsene ist zu haben. Natürlich gibt es Schmuck und man kann sich an Speis und Trank laben.

Für die Kleinen gibt es ein holzernes Rad – nicht unbedingt riesig, aber es erfüllt seinen Zweck – und nennt sich historischen Riesenrad. Aber es gibt auch ein von Hand betriebenes Karussell, das die Kinder erfreut. Auf der Bühne treten einschlägige Bands auf und es gibt Unterhaltungen, wie das Jonglieren oder Feuerschlucken. Das gibt es vor allem am Abend.

Die Preise sind klar höher, aber es hält sich in Grenzen. Dafür ist die Essensauswahl sehr fleischlastig und für vegetarisch lebende Menschen ist die Auswahl sehr begrenzt. Vegan-lebende dürften hungrig wieder heim gehen. Und der Fluglärm von den recht niedrig fliegenden Flugzeugen trübt das Ritterspektakel ein wenig. Aber die Kinder blicken dem stauend nach. Die Toiletten-Situation trübt die Stimmung für die Frauen etwas.

Anreise, Preise und Zeiten

Man sollte möglichst nicht mit dem Auto anreisen, obwohl es doch viele Parkplätze gibt. Aber die Straßen sind bei dem Aufkommen überlastet und so lohnt ein Radausflug. Man kommt mit dem Zug auch bis nach Großbeeren. Von da aus sind es noch rund sechs Kilometer und es ist ausgeschrieben.

Der Event ist zweitägig und startet jeweils um 10 Uhr. Samstags ist um 22 Uhr Ende und am Sonntag um 19 Uhr. Der Eintritt zu dem Spektakel kostet 10 Euro. Kinder bis fünf Jahren zahlen die Hälfte. Ein Familienticket kostet 25 Euro.

Das Schloss Diedersdorf war einst ein Gutshof und kein Schloss, sodass hier kein Ritter je residierte. Das Gelände des Schlosses bietet aber noch weiteres, so gibt es einen Hofladen, eine Musikscheune und Restaurants. Es finden hier auch andere Events statt. Vor allem aber ist ein Reithof an das Areal angeschlossen und das riecht man schon von weitem.

Wo befindet sich das Schloss Diedersdorf?

  • Schloss Diedersdorf
  • Kirchplatz 5-6
  • 15831 Großbeeren

17. April 2018 in Kultur & Zuhause

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar