Sonnenfinsternis: Überlegungen als Dichte Beschreibung

Als ich mir die Sonnenfinsternis ansah, kam mir plötzlich die Erleuchtung: Der Ölpreis impliziert auch günstige Preise beim Gas. Wie ging verlief dieser Gedankengang?

In der Wissenschaft nennt man das eine „Dichte Beschreibung“, wo man einfach – Tagebuch-artig – aufschreibt was einem Widerfahren ist. Für die Psychologie ist das vielleicht auch interessant, nicht nur für die Soziologie.

Schon als ich die Meldung sah, dachte ich – das ist wieder so eine Medienmache. Der Stromausfall bei der Sonnenfinsternis. Doch beim Anblick des Spektakels wurde mir etwas klar, auch wenn es die Solar-Energie die Zukunft ist, ist es leider noch keine Gegenwart.

Sonne waehrend Teil-Finsternis

Ich habe mir das Spektakel angesehen, als sich der Mond vor die Sonne geschoben hat. Naja, eigentlich habe ich es nicht direkt angesehen, weil ich keine Brille bekam. Aber ich hab Bilder mit der Kamera gemacht. Die sind ehrlich gesagt wenig spektakulär, auch hatte ich nicht das Gefühl dass es irgendwie dunkler geworden ist…

Das Ganze erinnerte mich an den Jahreswechsel 1999 zu 2000. Die Befürchtungen, dass die Zivilisation untergingen, waren wohl etwas übertrieben. Oder die Weissagung der Maja, 2012 würde die Welt untergehen. Ja, so ein bisschen lässt man sich ja immer mitziehen, das ist schon interessant zu beobachten – auch an sich selbst.

Dabei sind die Dinge, bei denen man etwas ändern könnte, zumeist ausgeblendet. Man denke nur an den Stromwechsel. Auch ich bin faul, muss ich zugeben, und solange es funktioniert, macht man nichts. Doch man spart eben schon einen Haufen Geld damit – ist einfach so, man muss das ja kumulativ betrachten. Und das gilt auch bei den Rabatten, die man bekommt. Daher sollte man sich eigentlich jährlich – bis der Vertrag abläuft – einen neuen Stromanbieter suchen – das spart einfach Geld. Das gleiche gilt übrigens für Gas, auch dafür gibt es Vergleichsrechner, wie hier beim maingau-energie.de/gasvergleich. (Man soll ja immer ein Beispiel anführen)

Dabei gilt es allerdings zu beachten, dass das Gas selbst nicht so teuer ist, wie die Bereitstellung. Naja das kommt darauf an, mein Beispiel bezieht sich auf einen Gasherd. Noch effektiver soll ein Induktionsherd sein, aber der kostet ja auch ordentlich mehr. Ich weiß nicht ob sich das amortisiert. Anders sieht die Sache bei einer Gasheizung aus.

Und weil die Ölpreise immer noch günstig sind, der Anstieg ist ja in der Stärke des US-Dollars gegenüber dem Euro zu begründen, sollte man sich überlegen jetzt zu wechseln…

Die Sonnenfinsternis war längst vorbei und alle anderen waren verschwunden. Ich packte ein und hoffte auf die Bilder, doch wie man sieht – sieht man nichts.

20. März 2015 in Natur, Spartipps, Story-Kommentar

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar