Strom mechanisch speichern?

Ich bin kein Physiker und ich habe auch keine Ahnung wie man Strom speichern könnte. Es sei denn…

Eines der Hauptprobleme bei der neuen Energie, also der aus erneuerbaren Energie ist, dass man nur Strom hat, wenn die Sonne scheint oder der Wind bläst. Je nach dem wie viel Strom verbraucht wird, muss das Netz Strom haben. Das Stromnetzwerk muss auch angepasst werden, wenn kein Strom verbraucht wird, wie beispielsweise nachts.

Windenergie Anlagen

Bei Atom-Reaktoren hat man die Brennstäbe weiter ins ins Wasser gesteckt und hat damit weniger Reaktion, weniger Wärme und damit weniger Strom. Bei Windanlagen werden die Rotatoren der Türme abgeschaltet, wenn man nicht so viel Strom braucht. Das ist auch der Grund warum sich manche Windmühlen nicht drehen – trotz Wind; was ich mich früher oft gefragt habe.

Wenn zu viel Strom produziert wird, so die Theorie, und diese gespeichert werden könnte, wäre die Versorgung natürlich besser. Doch kann man Strom nicht einfach so speichern. Sicherlich gibt es Akkus und Batterien, doch dafür müsste man wohl an jede Windmühle eine kleine Batteriefabrik anbauen. Das wäre zu teuer und vor allem sind Batterien alles andere als umweltfreundlich, denn die Inhaltsstoffe sind ja giftig. Akkus sind zwar vorzuziehen, aber auch sie sind recht bald Sondermüll.

Was wäre dann, wenn man Energie oder Strom mechanisch speichert? Klar wäre das ein Aufwand, aber das könnte man ja automatisieren. Zuerst dachte ich an Seile: Seile, die gedreht werden und damit Energie mechanisch aufnehmen. Also wenn kein Strom in einer Windenergie-Anlage gebraucht wird, wird ein Seil angehängt, dass wie eine Feder gedreht wird. Gibt es keinen Wind, man braucht aber Strom, können die Seile die entsprechende Rotation ausführen. Dabei denke ich weniger an das große Rotationsrad oben am Turm, sondern über Zahnräder und mit einer Übersetzung – einer Art Gangschaltung wie am Fahrrad. Das Prinzip einer Kordel, die man aufrollt und zusieht, wie sie sich wieder entrollt – was man als Kind ja gerne mal macht. Oder auch mit einer Tüte oder so. Quasi eine Jojo-Effekt.

Dann kam mir aber noch eine bessere Idee: Ein Zahnrad-Werk, sowie eine Uhr. Mit Federn und Zahnrädern könnte man, wenn man das groß genug anlegt, viel Strom „einspeisen“ und bei Bedarf mechanisch wieder abgeben?

Naja, ist ja nur eine Idee…

10. Dezember 2015 in Story-Kommentar, Technik & Internet

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar