Telekommunikation an der Börse & Übersicht der Zugehörigkeit

Die Nachricht des Tages ist die vermutete Fusion zwischen T-Mobile US und Dish Network. Das ist eine Betrachtung der Branche wert und dazu eine kleine Übersicht wer wo dazu gehört – das hab ich mich schon immer gefragt…

Mit dem Gerücht, dass Dish Network und die totgeglaubte Telekom-Tochter T-Mobile US zusammengehen, stieg die Telekom Aktie heute – im Gegensatz zu anderen Kursen. Denn der DAX sinkt immer noch, aus denselben Gründen wie die letzte Zeit. Von solchen Nachrichten profitiert normaler weise die ganze Branche. Das ist so eine Sippenhaftung, die man an der Börse vornimmt. Und die Kommunikationsbranche ist wohl gewichtig in einer Datengesellschaft.

Telekommunikationsunternehmen Chartvergleich 2015

Pink: Telekom
Orange: Telefónica
Rot: Vodafone (in Euro)

Die Mobilfunkanbieter stehen gerade im Fokus der Politik, denn Dobrindt hatte ja versprochen, dass es schon bis zum nächsten Jahr keine Funklöcher mehr geben solle. Das Geld dafür komme von den Frequenzversteigerungen. Für diese Versteigerung sind nur drei Unternehmen zugelassen worden: Die Telekom, Telefónica Deutschland (wozu auch 02 gehört und jetzt wohl auch E-Plus) und Vodafone.

Bis auf die Telekom sind die Kurse der anderen Telekommunikationsunternehmen im Abwind. Alle Unternehmen stiegen im Januar, mit der Ankündigung von Mario Draghi zum Aufkauf-Programm. Doch blieben Telefónica und Vodafone im Februar stecken. Seit Mai holt Vodafone auf und zwar in einem steilen Anstieg. Binnen drei Tage stieg der Kurs von Vodafone um über 12 Prozent, doch inzwischen auch vom allgemeinen Abwärtstrend betroffen. Der Grund für den Anstieg war waren Übernahmegerüchte eines US-Medien-Großunternehmers, John Malone. Und so ähnlich ist es nun bei der Telekom. Die Frage ist nun aber, wie gut sich diese Nachricht gegen die anderen Faktoren standhalten, welche die anderen Kurse ja nach unten drücken. Wobei der Euro Wechselkurs hierbei weniger von Bedeutung ist, wobei Vodafone ja ein britisches Unternehmen ist (also in Britischen Pfund bewertet wird), doch im Großen und Ganzen ändert es das Bild nicht.

Übersicht über die Mobilfunkanbieter

Jeder Telekommunikationskonzern hat sogenannte Discounter-Angebote, womit zum Teil auch Supermarkt-Discounter gemeint sind. Dabei habe ich schon lange den Überblick verloren, wo wer dazu gehört – das betrifft ja auch andere Branchen, wie Stromanbieter. So habe ich es mal zusammengesucht, was ich Dir natürlich nicht vorenthalten will.

Zur Telekom gehören: Callmobile (clever3), Congstar mit der buntnervigen Werbung, easyTel, Ja!mobil (also Penny), Lebara Mobile und Turkcell Europe.

Zu Vodafone gehört: allmobil, Bildmobil, callmobile (oder: clever9), Edeka mobil, FYVE, Klarmobil, Rossmann-Verträge, CallYaund o.tel.o.

Zu E-Plus gehört: Base, Blau, Expressmobil, Medionmobile (also Aldi), Nettokom, Ortel, Ring und Simyo. Wobei Simyo eigentlich, soweit ich das auf deren Homepage verstanden habe, eine eigene GmbH ist und kein richtiger Anbieter, denn man ist nur eine Art Mobilfunkprovider – eben ohne eigenen Netz.

Zu 02 (Telefónica) gehört: Fonic, Hellomobil, K-Classic Mobil, Lidl-Verträge, Maxxim, Netzclub, Simply und Tchibo mobil.

4. Juni 2015 in Börse, Wirtschaft

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar