Tsipras lässt DAX wieder steigen

Heute macht der DAX wieder einen Satz nach oben. Der Grund ist, dass Tspiras wohl nun doch nachgeben will.

Während sich in Griechenland lange Schlangen vor Banken und Automaten bilden, haben sich in der übrigen EU die Verantwortlichen zusammengesetzt und beraten. Das ist keine Neuigkeit, ich weiß – jetzt aber, so berichtet es die Financial Times (Registrierung notwendig), will sich Tsipras für die Bedingungen der EU, der EZB und des IWF entscheiden – die Institutionen oder Troika.

DAX Mai Juni Tageschart in Abwaertstrend

An der Börse beobachtet man mit Argusaugen alle News und reagiert sofort. Da man an der Börse spekuliert, preist man nun die Zukunft ein. So kann man wohl sagen, dass man an der Börse an eine Einigung glaubt.

So ist der DAX zwischenzeitlich um 1,5 Prozent gestiegen und liegt derzeit bei 11.200 Punkte. Allerdings ist der Trendkanal des DAX immernoch auf Short gebürstet (also geht nach unten). Und der Widerstand bei 11.424 ist auch noch im Weg. Allerdings ist der DAX auch noch über der 200 Tage Linie, die inzwischen aber näher gerückt ist. Das ist m.E. nicht schlecht, sondern gut. Denn diese Linie dient als Unterstützung.

Kurzfristig geht es hoch, aber langfristig ist keine Trendwende erkennbar. Mit viel Fantasie könnte man eine SKS Formation sehen, doch ich bin mir dabei nicht sicher. SKS wäre ein Indiz für eine Trendwende.

Aber Langfristig steht auch noch die US-Zinswende ins Haus. Und ich bin mir daher total unschlüssig, was ich machen soll?! Einsteigen und Augen zu? Oder – wie das letzte halbe Jahr, abwarten und Tee trinken?

1. Juli 2015 in Börse
No comments yet.

Schreibe einen Kommentar