Twitter & DAX – Dow Jones Vergleich | Geldpolitik

Heute warten alle auf den Bericht der US-amerikanischen FED und der DAX geht rauf und runter. Währenddessen ist Twitter gestern abgesackt. Wird der DAX so verlaufen wie der Dow Jones die letzten Monate?

Der Kurznachrichtendienst Twitter ist gestern um gute 18 Prozent gesunken. Man musste die Zahlen offenlegen und zwar früher als man wollte. Denn ein Vögelein hat über den Nachrichtendienst die Zahlen bereits zuvor – noch während der Marktzeiten – gezwitschert. Eine solche rote Kerze sieht man nicht alle Tage. Insgesamt ist der Kurs von Twitter in den letzten Monaten rauf und runter, aber das dicke Minus von 162 Millionen US-Dollar von gestern hat den Aufwärtstrend der Aktie gebrochen. Derzeit rangiert das Papier noch nicht unter dem Jahrestief, aber unter die 200 Tage Linie ist der Kurs deutlich gesunken. Das Hauptproblem bei Twitter ist, dass man nicht so recht weiß, wie man die vielen Nutzenden monetarisieren kann.

Twitter Tageschart Aug 2014 bis April 2015

Doch heute ist ein großer FED-Tag, wie ich bereits vorgestern angekündigt habe. Die FED-Chefin Frau Yellen wird sich zur Finanzpolitik äußern. Es geht um die Zinswende, bzw. wann werden die Zinsen in den USA erhöht. Jede Aussage wird dabei auf die Goldwaage gelegt.

Der DAX ist aber wohl in einer Konsolidierungsphase, denn auch wenn es immer wieder mal hoch geht, ist der Trend nach unten. Der Markt ist sehr beweglich derzeit.

DAX & Dow Jones Vergleich | Kursverlauf wegen Geldpolitik?

Dabei ist mir etwas aufgefallen. In den USA hat man ebenfalls billiges Geld fließen lassen. Die Kurse sind gestiegen und dann hat der Dow Jones beispielsweise einen langen Seitwärtstrend ausgebildet. Seit dem damaligen Höhepunkt im Dezember 2014 und heute ist ein Anstieg von 0,8 Prozent. Zum höchsten Punkt im März bei 1,8 Prozent. Das ist ja nicht gerade wow…

Dow Jones Wachstum 2014-2015

Wird der DAX ein ähnliches Schicksal erleben? Ein ewiges Auf und Ab mit einem effektiv geringen Wachstum? Liegt das womöglich an dieser Geldpolitik? Derzeit weisen die Kursverläufe auf einen magnetischen Effekt bei 12.000 Punkte. Wird der DAX in den nächsten Monaten um diesen Wert kreisen? Schon seit März ist der Wert ein Dreh- und Angelpunkt.

Selbstverständlich werden große Einflüsse, wie wenn die Zinswende im Juni schon kommt, den Kurs sicherlich verändern.

29. April 2015 in Börse, Story-Kommentar

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar