US-Klima-Kurs | Trumps Ansprache

Wie verhält sich die USA bezüglich des Klimaabkommens von Paris – Lügen-Trump sprach….

Unbestritten ist der Einfluss der Menschen auf das Klima enorm und führt zu einem Temperaturanstieg. In Paris hat man sich dann nach Jahrzehnten der Diskussion auf einen Maßnahmenkatalog geeinigt, der die Temperatur unter einem Plus von zwei Grad gegenüber 1990 halten soll.

Zerfledderte US Flagge

Zerfledderte US Flagge

China hat sich inzwischen zum Good Guy gewandelt, während die USA mit Lügen-Trump und der bisher schon katastrophalen Regierungszeit, die USA ins Abseits führt. Den Weg fortführend könnte die Strahlkraft der USA innerhalb der nächsten Jahren nicht nur beschädigen, sondern beenden. Die Supermacht USA findet ihr Ende, denn Imperien brechen immer zuerst am Rande weg. In diesem Fall ist der Rand Deutschland. Schließlich erklärte sogar die konservative Merkel, dass den USA nicht mehr zu vertrauen ist. Das ist wohl aber ein anderes Thema.

Die USA sind die zweitgrößten Umweltsünder, nach China. Aber die Führungsrolle der USA wird China jetzt wohl übernehmen. Schon vor Trumps Rede zum Klima wurde das klar. Ja, auch Juncker sagte, man habe es in einfachen Hauptsätzen versucht zu erklären, aber erfolglos.

Trump selbst gab ja immer an, dass der Klimawandel nicht Menschengemacht sei – ein Verschwörungstheoretiker eben. Offenbar hatte man noch bis zum Schluss an der Formulierung gearbeitet und dann kam doch das folgende heraus. Um die paar kurzfristigen Jobs zu generieren, so Vizepräsident Pence vorab, habe sich Trump eingesetzt.

Das sei auch der Grund, dafür, dass man nun die hinderlichen Umweltschutzmaßnahmen zurückfahren wird. Die Wirtschaft sei hoch, wobei sich Trump mit den Folgen der Obamapolitik schmückt. Es schien fast, als wolle er vom eigentlich Thema ablenken. Der von allen als missglückter G7 Gipfel nannte er erneut einen Erfolg – mit Blick auf den Terrorismus.

Man will einen besseren Deal verhandeln, wie Trump es nannte. Das wird vermutlich genauso erfolgreich wie sein neues Gesundheitssystem, das Obama-Care absetzen sollte. Das Abkommen nannte er unverbindlich und sofort werden alle Umweltmaßnahmen beendet und der Klimafonds wird erst gar nicht gebildet. Er benannte hohe Zahlen von Arbeitsplatzverlusten und die einzelnen Brachen.

Drei Milliarden US-Dollar würde es kosten, dabei nicht eingerechnet die Kosten für die Umweltschäden oder den Effekten. Das Abkommen würde die USA schädigen, mal sehen, was der nächste Sturm wie Katharina machen wird. Er und die USA sind, so der infantile Trump, wiedermal unfair behandelt worden. Die USA würden in Paris mal wieder beschissen worden wären. Er sprach gar von sauberer Kohle!

Ich bin gespannt wie viele Lügen in der Rede enthalten sind- das wird bestimmt in den nächsten Tagen aufdeckt werden. Eines war zumindest, dass die USA das umweltfreundlichste Land der Welt sei 😀

Allerdings gibt es noch zu Bedenken, dass die USA ein föderaler Staat sind. Das bedeutet die einzelnen US-Bundesstaaten haben viel Macht. Und der umweltfreundliche Bundesstaat Kalifornien ist vermutlich immernoch auf Kurs und das ist die achtgrößte Wirtschaftsmacht der Welt.

1. Juni 2017 in Natur, Politik & Medien, Story-Kommentar

,

One Response to US-Klima-Kurs | Trumps Ansprache

  1. serge 1. Juni 2017 at 21:56 #

    Das geilste waren die Aussagen über die ausländischen Agenten oder Lobbyisten… Das klingt schon wie bei Putin!

Schreibe einen Kommentar