Wasser sparen im Haushalt | Tropfende Wasserhähne und mehr

Pro Tag verbraucht eine Person (nicht ein Haushalt) in Deutschland 130 Liter Wasser am Tag, das entspricht 26 Cents pro Tag, also 96,60 Euro pro Jahr! Das kann reduziert werden!

Der hier benutzte wert liegt bei 2,03 Euro pro Kubikmeter Wasser, das ist der Berliner Preis für Wasser, der in Deutschland relativ hoch ist.

Wie kann man Wasser einsparen?

Ein paar Spar-Tipps, wie eine neue Waschmaschine, Spülmaschine oder im Allgemeinen im Bad. Mit Wassereinsparungen spart man übrigens auch viel Energie ein. Die verbraucht man nur indirekt, denn die Reinigung des Wassers kostet Strom! Das zahlt denn nämlich auch: Abwasser.

Stopp den Tropf!

Eine der Möglichkeiten ist ersteinmal alle tropfenden Wasserhähne zu reparieren, denn erstens sind Handwerkertätigkeiten steuerlich absetzbar und zweitens ist es unglaublich wieviel Wasser damit unnötig verschwendet wird.

Toilettenspülkästen

Auch die Toilettenspülungen sind dann und wann defekt, diese muss man sofort erneuern lassen, sonst flattern mal eben ein paar Hundert Euro Nachzahlungen ins Haus, wie ich das in meinem Umfeld erlebt habe. Außerdem gibt es auch hier Einsparpotential, wie beispielsweise durch eine Wasser-Stopp-Taste.

Duschen mit Pausen

Bei der Dusche kann man, solange man sich einseift, das Wasser abstellen. Erst dann das Wasser wieder anmachen. Beim Händewaschen oder Zähneputzen, also am Waschbecken im Bad sollte man aus Hygienegründen aber etwas abwarten, bis man das Wasser benutzt.

Pflanzen und die Wassereinsparungen

Am Schluss noch einen Tipp für das Wasser im eigenen Recycling Prozess:

  1. Wasser, dass zum Eierkochen benutzt wurde, kann als Gießwasser genutzt werden. Der darin gelöste Kalk ist ein wichtiger Rohstoff für die Pflanze.
  2. Das Wasser das man für die Säuberung des Obsts oder des Gemüses verwendet hat, kann man ebenfalls gerne den Pflanzen abgeben.

Damit spart man auch das Abwasser!

Wasser ist ein immer wichtiger werdender Rohstoff, um den – so einige Forscher – bald Kriege beginnen werden. Diese düstere Zukunftsversion kann ebenfalls mit Sparen abgewandt werden. Einen interessanten Artikel darüber schrieb auch Jennyger mit weiteren interessanten Links zum Thema.

13. Februar 2013 in Spartipps

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar