Yellen, FED und die Zinsaussagen

Heute passierte nur wenig am Aktienmarkt, denn alle warteten auf die Ansprache von Janet Yellen, der FED-Chefin.

Dow Jones Intraday 22-8-2014

Obwohl heute der Konvoi aus Russland in die Ukraine einfuhr, änderte das nur wenig am Aktienverlauf heute, obwohl der DAX dadurch ja schon ins Minus wanderte. Alles wartete aber darauf, was die Janet Yellen sagen würde – vor allem, wie und wann sich die Zinsen in den USA ändern – also der Leitzins. Ab 16 Uhr schließlich starrte alles auf die Newsticker, respektive in den Fernseher.

Janet Yellen äußerte sich gegen ein frühzeitige Senkung des Leitzinses und die Begründung war die Inflationsrate, die in den USA unter 2 Prozent ist. Heißt wohl im Gegenschluß, dass man die Zinsen erhöht, wenn man über zwei Prozent Inflationsrate kommt. Da sind wir aber nicht mehr weit entfernt. Aber je nach dem, wie es sich entwickelt, werde die FED reagieren, so Yellen.

Dabei ging es ursprünglich mal um die Arbeitslosenzahl, aber, so fährt sie fort, der der US-Arbeitsmarkt noch unterausgelastet.

Aber, und das wird die Kurse wohl mittelfristig blockieren wird, ist die Ansage, dass man im Oktober keine Anleihenkäufe mehr vornehmen will.

Dennoch ist der DAX als auch der Dow Jones danach nach oben gegangen, wenngleich es beim DAX nicht so recht reichte, um das Minus des Tage wett zu machen. Die Ansprache von Yellen war um 16 Uhr, wie man dem Chart entnehmen kann…

22. August 2014 in Börse

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar