Geschlechter und die Farben

Warum zieht man Jungen blau an und Mädchen Rosa?

Heute wirkt es wie eine althergebrachte Tradition, dass Mädchen rot oder rosa angezogen werden und die Jungs blau. Doch es war nicht immer so – früher war es denn genau andersherum.

Blau Rot Stifte

Im Mittelalter war blau die Farbe der Madonna und wenn man in eine Kirche geht, sieht man die Muttergottes immer in blau ge- oder bemalt. Die Jungs waren eher mit rot verbunden, der Farbe des Blutes. Ja, man könnte annehmen die Farbe des Krieges und das war in früheren Tagen eindeutig eine männliche Beschäftigung. Allerdings – und die Ausnahme bestätigt die Regeln – nicht in allen Kulturen. Rot als Blut könnte man aber auch anders deuten – mit der Regel der Frau.

Pink bzw violett war außerdem in der Antike die Farbe des Kaisers von Rom und nur ihm war es erlaubt die Farbe zu tragen. Violett war außerdem schwer herzustellen, denn man musste die kleinen Drüsen einer bestimmten Schnecke dafür herausziehen und das massenhaft.

Dass sich das änderte, ist offenbar einer Firma aus den USA oder eines Werbetricks zu verdanken. Denn die Regel für die Farben der Geschlechter waren bis zum Ersten Weltkrieg konstant. Die Definition der Farben änderte sich prompt – warum das so einschlägig funktionierte ist mir nicht bekannt. Aber der Nikolaus in rot hat ja auch Coca Cola eingeführt und das ist heute ebenfalls der Standard. Früher war der nämlich eher blau-grau.

Da man früher nicht schon im Bauch der Mutter feststellen konnte, welches Geschlecht das Kind bekommt, ging man zumindest für die Kleinkinder zu weiß über. Erstens ist das Kochwäsche und zweitens war es neutral. Denn man deckte sich schon vor der Geburt mit dem Equipment ein.

Rosa als Farbe für die Homosexuellen definierten die Nazis, denn in den KZs waren Homosexuelle rosa gekennzeichnet. Politisch Inhaftierte waren mit einem roten Dreieck ausgewiesen.

Die Entwicklung der Geschlechter ging ja nicht nur mit den Farben, sondern auch mit charakterlichen Eigenschaften einher. Das denken noch heute viele, obwohl es erst mit der Industrialisierung und dem Bürgertum aufkam.

1. August 2018 in Kultur & Zuhause

,

Comments are closed.