DAX im Strudel der Weltprobleme

Leidet der DAX unter dem Weltschmerz? Konflikte drohen und Anlegende gehen auf Nummer sicher?

Mit der Entscheidung des Lügen-Trump hat die Welt sich weiter in Richtung Abgrund bewegt und das sieht man auch an den Kursen. Unglaublich, dass dieser Mann immernoch an der Macht ist?!

DAX Dezember 2017 Tageskerzen

DAX Dezember 2017 Tageskerzen

Die Unterstützung des DAX liegt derzeit offenbar bei 13.000 Punkte, wie schon Ende November schon einmal. Aber anders als vor einem Monat sind die Kurse deutlicher am Schwanken.

Denn eigentlich könnte es nach oben gehen – die Konjunktur brummt, ja sogar in den USA. Aber am Horizont droht der Börse die Zinserhöhung und dann kam noch die Entscheidung von Trump, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. Damit ist das zweifelhafte Juhuu zur Steuerreform in den USA auch wieder weg.

Der DAX ist heute dort, wo er gestern rausging – es wird also verkauft. Der Grund liegt vermutlich in der Unsicherheit der weltpolitischen Lage. Wie wird sich das auf die Wirtschaft im Nahen und Mittleren Osten, den Ölpreis und die Konjunktur in den USA auswirken? Schließlich gibt es genug Waffen in der Region, sodass da etwas Schlimmes passieren könnte.

Aber es gab halt auch schon gute Steigungen, was einige dann als Gewinnmitnahme verflüssigt haben. Einige sind vielleicht schon raus und kommen erst 2018 wieder?

7. Dezember 2017 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar